Logo Garda
Top

GardaTrek - Top Loop 2: Hinab zum Tenno-See

Riva del Garda, Tenno
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Dauer
5:00
Dauer in Stunden
Strecke
11.6
Distanz in km
Status
Geschlossen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Die Etappe führt von Hütte zür Hütte, von Nino Pernici bis San Pietro, entlang des Ufers des Tenno-Sees und durch das mittelalterliche Dorf Canale, eines der schönsten in Italien

Dieser Tourabschnitt führt beinahe ausschließlich abwärts: er verläuft am Fuße des Felsschutzwalls des Monte Tofino und erreicht die Talsenke in der Gegend von Tenno. Er bietet wundervolle Ausblicke auf das Alto Garda, das für seine mittelalterlichen Ortschaften bekannt ist. An den Hängen des Monte Misone führt er dann bis zur Panoramaterrasse der San Pietro-Hütte hinauf.

Eine weitere anspruchsvolle, wenn auch im Vergleich zur vorigen Tour weniger anstrengende Etappe, die Wanderern aufgrund ihrer Länge einiges abverlangt. Verschnaufpausen können am Tennosee und im mittelalterlichen Ortskern von Canale eingelegt werden. Wer die Tour lieber aufteilen möchte, kann in der Gegend des Tennosees übernachten.

Von Canale aus erreicht man in knapp einer Stunde das Ende der zweiten Etappe bzw. die Berghütte San Pietro, eine echte Terrasse mit Ausblick auf den Gardasee. Dieser letzte Abschnitt schlängelt sich auf einem alten Saumpfad durch Wälder und Kastanienbäume.

Aufpassen: Informieren Sie sich beim Betreiber der Nino Pernici-Hütte über den aktuellen Zustand des Weges. Oder benutzen Sie die Variante).

 

Weitere Informationen und nützliche Links
  • Wer die Etappe bereits vor Erreichen der San Pietro-Hütte beenden möchte, kann vom Parkplatz am Tennosee (wo der SAT-Wanderweg 445 in den Abstieg vom Monte Vender mündet) den Bus nach Riva am Gardasee nehmen. Achtung: Die Busverbindung nach Riva del Garda ist selten. Fahrplanauskunft
  • Auch zu Fuß ist der Abstieg möglich: auf die kleine Straße, die sich hinter dem Infopoint (nur im Sommer geöffnet) befindet, erreicht man Ville del Monte (an der Kreuz, rechts weiterlaufen). An der Kirche von Ville del Monte nehmen Sie die alte, unbefestigte Straße bis nach Tenno. Am Ende der Straße überqueren Sie die Strada Statale und dann das Ortszentrum. Gegenüber vom Hotel Restaurant Antica Croce nehmen Sie den SAT 401, der mit ein paar Stufen dicht an der Strada Statale im Ortsteil Gavazzo endet. Achten Sie auf den Verkehr, wenn Sie die Hauptstraße hinab bis zum Restaurant Foci „Da Rita“ gehen, von wo aus Sie den Bus nach Riva del Garda nehmen können. Alternativ können Sie zu Fuß weiter bis nach Varone gehen. Von dort führt ein Fahrradweg bis nach Riva del Garda.
  • Wer vor der Rückkehr in der San Pietro-Hütte übernachten möchte, kann am nächsten Tag den Wegweisern zum SAT-Weg 401 folgen. In Gavazzo angekommen bringt Sie der Bus bis nach Riva del Garda, oder Sie gehen zu Fuß weiter (siehe oben).

Für weitere Informationen über Routen, Dienstleistungen (Führer, Hütten, Geschäfte usw.) und Unterkünfte für Wanderer: Garda Trentino - +39 0464 554444

 

Routen-Daten
Schwer
Streckennummer
Strecke
11,6 km
Dauer
5 h 00 min
Höhenunterschied (+)
678 m
Höhenunterschied (-)
1.305 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.715 m
Niedrigster Punkt
575 m
Hinweis

Eine Pause am Tennosee ist unbedingt zu empfehlen: Nehmen Sie sich Zeit für ein erfrischendes Bad im türkisblauen Wasser, das ihn so berühmt macht!

Die San Pietro-Hütte ist leicht erreichbar und daher eines der beliebtesten Ausflugsziele im Garda Trentino, für Gäste und Einheimische. Die Hütte erhebt sich auf den Grundmauern einer uralten Einsiedelei, die zur kleinen, noch immer existierenden Kirche mittelalterlichen Ursprungs gehörte. Von der Terrasse aus hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das Gebiet des Alto Garda.

 

Sicherheitshinweise

Obwohl der Weg keine besonderen technischen Schwierigkeiten aufweist, sind gute Kondition und langjährige Wandererfahrung Voraussetzung, da stark ausgesetzte Passagen begangen werden müssen, bei denen besondere Aufmerksamkeit gefragt ist.
Vor allem der Sentiero della Regina SAT 445, der zwischen der Pernici-Hütte und dem Monte Vender verläuft, wird in den Wintermonaten leider häufig von Lawinen heimgesucht, die ihn dann bis nach Abschluss der Wiederinstandsetzungsarbeiten unbegehbar machen. Informieren Sie sich daher beim Betreiber der Nino Pernici-Hütte oder bei den SAT-Sektionen von Riva del Garda rechtzeitig – bereits bei Planung Ihrer Tour – über den aktuellen Zustand des Weges. Für den Notfall ist der Abstieg nach Campi über den SAT-Weg 402 möglich (Sehen Sie hier die Variante). Der Ausschilderung der Garda Trek – Medium Loop folgend erreichen Sie dann Canale di Tenno und, von dort aus, die San Pietro-Hütte.
Bei schlechtem Wetter darf dieser Weg nicht begangen werden, da Bergrutschgefahr in den ihn durchziehenden Schluchten besteht. 

Daher werden Schuhwerk und Kleidung speziell für Hochgebirgswanderungen dringend empfohlen. Die beste Wanderzeit ist von Juni bis Mitte Oktober.

 

Safety Tips

  1. Wahl Wege, die deinen körperlichen und technischen Fähigkeiten entsprechen. Informiere dich über die Gegend und den Zustand der Wege und besorge dich eine geeignete Wanderkarte.
  2. Ziehe geeignete Kleidung an und packe die richtige Ausrüstung für die Länge und Schwierigkeit der Wanderung ein. Nimm Ausrüstung für Notfälle, inklusiv Erste-Hilfe-Ausstattung, mit.
  3. Es wird empfohlen, Bergwanderungen nicht allein zu unternehmen und auf jeden Fall jemanden vor dem Start über deinen geplanten Wanderweg und anschließend über deine Rückkehr zu informieren.
  4. Informiere dich über die Wettervorhersage und beobachte ständig die Entwicklung des Wetters.
  5. Im Zweifelsfall kehre zurück. Manchmal ist es besser, auf die Wanderung zu verzichten, als dich dem Risiko eines Unwetters auszusetzen oder Schwierigkeiten überbrücken zu wollen, die über deine eigenen Kräfte, Fähigkeiten und Ausrüstung gehen.
  6. Vermeide unnötige Abweichungen und Abkürzungen.
  7. Alle beschriebenen Wanderwege sind in einer natürlichen Umgebung. Ihre Benutzung erfolgt auf deine eigene Gefahr.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Hütte Nino Pernici - Bocca di Trat
Wegbeschreibung

Von der Nino Pernici-Hütte gelangt man zur Bocca di Trat; von dort aus geht es weiter auf dem SAT-Wanderweg 445. Der Streckenabschnitt mit dem vielversprechenden Namen „Weg der Königin“ schneidet die Ostseite des Monte Tofino. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und zieht sich in einem stetigen Auf und Ab mit wenigen ebenen, teils ausgesetzten, Abschnitten dahin. Vom Monte Vender aus geht es auf dem SAT-Weg 445 bis zum Tennosee hinab. Die Wanderung führt nun rechts auf einem kleinen Weg am Tennosee entlang, dann geht es auf Höhe des Kiosks hinauf bis zum mittelalterlichen Ortskern von Canale di Tenno. Nachdem Sie den Ortskern durchquert haben, folgen Sie dem Wegweiser SAT 406, der Sie zur San Pietro-Hütte führt. Dort erwartet Sie eine unvergleichliche Aussicht auf den Gardasee.

öffentliche Verkehrsmittel

Für diese Strecke stehen keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung.

Anreise

Startpunkte für Wanderungen zur Nino Pernici-Hütte:

  • von Lenzumo (796 m) im Val Concei, auf der Straße für 7 km bis zur Trat-Alm (1556 m), Wegweiser 403, dann auf dem Weg in 20 Minuten; zu Fuß: 2 Stunden 15 Minuten
  • von Riva del Garda (73 m), Wegweiser 402, nach S. Maria Maddalena (252 m), S. Giovanni (440 m), Pinza, Campi (672 m), Grassi-Hütte (1055 m), Alm Dosso dei Fiori (1355 m), Bocca di Trat (1581 m) - zu Fuß: 4 Stunden 15 Minuten (1,5 Stunden von der Grassi-Hütte, zu der man über eine Straße von 14 km Länge gelangt)

Finde heraus, wie du Garda Trentino erreichen kannst.

Wo Sie parken können

Der nächstgelegene freie Parkplatz befindet sich in der Nähe der Malga Grassi in Località San Martino. 

Bergtouren verlangen spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch auf eher kurzen und einfachen Wanderungen solltest du immer alles Notwendige dabeihaben, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben und für den Fall der Fälle, zum Beispiel plötzliche Gewitter oder ein abruptes Formtief, vorbereitet zu sein.

Was du auf Trekkingtouren in den Bergen auf jeden Fall dabeihaben solltest?

In den Rucksack gehören (für Eintagestouren empfiehlt sich normalerweise ein Rucksack mit 25-30 Liter Stauraum):

  • Trinkflasche (1 l)
  • Proviant (zum Beispiel energiereiche Snacks wie Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Windjacke
  • Fleecepulli
  • T-Shirt und Socken zum Wechseln (am besten in einem Plastikbeutel verpackt)
  • eine lange Hose (diese solltest du zumindest im Rucksack dabei haben)
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Notfall-Pfeife

 

Zum Weg und zur Jahreszeit passendes Schuhwerk. Viele der Wege sind uneben und holprig. Die Schuhe sollten daher über den Knöchel reichen, um guten Halt zu bieten und vor Zerrungen und Verstauchungen zu schützen. Gerade Grashänge, Felsplatten oder steile Wege können ohne passendes Schuhwerk bei Nässe schnell zu gefährlichen Rutschflächen werden.

Und natürlich nicht zu vergessen... Eine Fotokamera, mit der du deine Tour auf Bildern verewigen. So kannst du das einmalige Panorama, das du in jedem Winkel des Garda Trentino genießen kannst, auch als Souvenir mit nach Hause nehmen. Wenn du deine Erinnerungen mit uns teilen möchtest: Hashtag #GardaTrentino.

Die Notrufnummer ist 112.

Tenno
Info Point Tenno
Vorübergehend geschlossen
Info Point
Canale di Tenno - Gardasee
Tenno
Canale di Tenno
Dorf
Arco
Free Alp - Mountain Guide Service
Geöffnet
Geschlossen
Klettern Guide
Arco
Arco Mountain Guide
Geöffnet
Geschlossen
Klettern Guide
Arco
MMove into Nature
Wandern Guide
Riva del Garda
LOLgarda
Geöffnet
Geschlossen
Wandern Guide
Ledro
Trentino Climb
Geöffnet
Geschlossen
Klettern Guide
Arco
Mountime - Outdoor Adventures
Geöffnet
Geschlossen
Klettern Guide
Torbole sul Garda - Nago
Canyon Adventures
Geöffnet
Geschlossen
Canyoning
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Blick vom Monte Corno | © Archivio Garda Trentino (ph. Tommaso Prugnola), Garda Trentino
Schwer
Umgebung, Torbole sul Garda - Nago, Arco
GardaTrek - Top Loop 5: Auf an die Front
Strecke 12,3 km
Dauer 4 h 00 min
Höhenunterschied (+) 0 m
Höhenunterschied (-) 1.797 m
Status
Offen
Auf dem Kamm von Cima Giochello | © G.P. Calzà ©APT Garda Trentino , Garda Trentino
Schwer
Riva del Garda, Ledro
Garda Trek - Top Loop 1: Von Riva del Garda zur Pernici-Hütte
Strecke 13,7 km
Dauer 7 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.822 m
Höhenunterschied (-) 317 m
Status
Offen
Blick auf die Malga Grassi | © Alessandro de Guelmi, Garda Trentino
Mittel
Riva del Garda, Tenno
GardaTrek - Top Loop 2: Hinab zum Tenno-See (Alternative Route)
Strecke 12,1 km
Dauer 4 h 30 min
Höhenunterschied (+) 562 m
Höhenunterschied (-) 1.185 m
Status
Offen
© camminosanrocco.it, Rovereto Vallagarina e Monte Baldo
Schwer
Umgebung, Val di Gresta, Arco
Der Weg des Heiligen Rocco
Strecke 67,4 km
Dauer 23 h 25 min
Höhenunterschied (+) 3.157 m
Höhenunterschied (-) 3.156 m
Toblino-See | © Armin Huber, Garda Trentino
Schwer
Valle dei Laghi, Comano
Cammino San Vili - Niedrige Route
Strecke 107,6 km
Dauer 35 h 00 min
Höhenunterschied (+) 3.228 m
Höhenunterschied (-) 4.553 m
Status
Offen
Ausblick über dem nördlichen Gardasee aus dem Gipfel des Monte Biaina | © G.P. Calzà, North Lake Garda Trentino
Schwer
Dro & Drena, Arco, Tenno
GardaTrek - Top Loop 3: Ein langer Abstieg zum Sarca
Strecke 20,3 km
Dauer 7 h 55 min
Höhenunterschied (+) 1.418 m
Höhenunterschied (-) 2.269 m
Status
Offen