Logo Garda
Covid 19 DEIN SICHERER URLAUB IM GARDA TRENTINO Mehr schließen
Top
Bastione - S. Maria Maddalena - Foci San Giacomo
Riva del Garda, Garda Trentino
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Leicht
Gehzeit
1:30
Dauer in Stunden
Strecke
4.3
Distanz in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Kurz und einfacher Rundweg in einer Ecke von Riva del Garda, die normalerweise wenig bekannt ist.
Nach dem Aussichtspunkt auf Riva del Garda von Bastione, geht man weiter durch eine unbefleckte Umgebung, wo nicht so viele Leute wandern. Das Kirchlein von Santa Maria Maddalena ist ein Juwel, das bei der üppigen Vegetation aufgewickelt ist. Der Weg geht dann weiter durch ein Steineichenwald bis Foci di San Giacomo, wo der Bach Albola von den Bergen zum Gardasee fließt.      
Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Wander-Service (Berghütte, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Wanderer:  APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it

 

Routen-Daten
Leicht
Strecke
4,3 km
Gehzeit
1 h 30 min
Aufstieg
196 m
Abstieg
196 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
277 m
Niedrigster Punkt
83 m
Hinweis
Die Kirche von S. Maria Maddalena wurde ursprünglich im IV Jh. Gebaut. Neben dem Kirchlein sind die Resten einer Arkade und einer Herberge.
Sicherheitshinweise
Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.
Startpunkt
Via Monte Oro - Riva del Garda
Wegbeschreibung
Vom Parkplatz folgt man dem gepflasterten Weg (SAT 404)  Richtung Bastione. Auf einer Höhe von 245m erreicht man eine Gabelung. Links erreicht man die Bastion (befestigter Wachturm des 16. Jahrhunderts).

Kehren sie zurück zur Gabelung und folgen sie der Schotterstrasse. Hinweisschilder für Campi/Rif. Pernici (SAT 402). Nach 600m erreichen sie die Kreuzung nach Foci/San Giacomo. Nach weiteren 100m gelangt man zur Kirche Santa Maria Maddalena.

Am höchsten Punkt gibt es einen freien Platz mit Schaukasten, von welchem man über einen stufenförmigen Weg bis zur Loc. Foci/San Giacomo absteigt. Von hier folgt man Via Ardaro zurück bis nach Riva del Garda.

öffentliche Verkehrsmittel
Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren. Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

 

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar. Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

 

Anreise
Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino: www.gardatrentino.it

 

Wo Sie parken können
Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es beim Alten Krankenhaus von Riva (dem Vecchio Ospedale in der Via Rosmini) und am ehemaligen Friedhof „Ex Cimitero" (Viale D. Chiesa).

Kostenpflichtige Parkplätze: Giardini di Porta Orientale, Terme Romane, Viale Lutti (Ex. Agraria), Monte Oro und Einkaufzentrum Blue Garden.

Bergtouren verlangen nach spezieller Kleidung und Ausrüstung. Auch auf eher kurzen und einfachen Wanderungen sollten Sie immer alles Notwendige dabei haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben und für den Fall der Fälle, zum Beispiel plötzliche Gewitter oder ein abruptes Formtief vorbereitet zu sein.

 

Was Sie auf Trekkingtouren in den Bergen auf jeden Fall dabei haben sollten?

 

In den Rucksack gehören (für Eintagestouren empfiehlt sich normalerweise ein Rucksack mit 25-30 Liter Stauraum):

  • Trinkflasche (1 l)
  • Proviant (zum Beispiel energiereiche Snacks wie Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Windjacke
  • Fleecepulli
  • T-Shirt und Socken zum Wechseln (am besten in einem Plastikbeutel verpackt)
  • eine lange Hose (diese sollten Sie zumindest im Rucksack dabei haben)
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Notfall-Pfeife

Notfall-Rufnummer der Bergrettung Soccorso Alpino 112

 

Zum Weg und zur Jahreszeit passendes Schuhwerk. Viele der Wege sind uneben und holprig. Die Schuhe sollten daher über den Knöchel reichen, um guten Halt zu bieten und vor Zerrungen und Verstauchungen zu schützen.

Gerade Grashänge, Felsplatten oder steile Wege können ohne passendes Schuhwerk bei Nässe schnell zu gefährlichen Rutschflächen werden.

Und natürlich nicht zu vergessen...  ... eine Fotokamera, mit der Sie Ihre Tour auf Bildern verewigen. So können Sie das einmalige Panorama, das Sie in jedem Winkel des Garda Trentino genießen können, auch als Souvenir mit nach Hause nehmen. Wenn Sie Ihre Erinnerungen mit uns teilen möchten: Hashtag #GardaTrentino.

Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Dro, Garda Trentino
Strecke 3,5 km
Gehzeit 55 min
Aufstieg 16 m
Tenno, Garda Trentino
Strecke 3,0 km
Gehzeit 1 h 00 min
Aufstieg 109 m
Arco, Garda Trentino
Strecke 7,6 km
Gehzeit 2 h 20 min
Aufstieg 157 m
Dro, Garda Trentino
Strecke 4,9 km
Gehzeit 1 h 20 min
Aufstieg 63 m
Garda Trentino
Strecke 2,0 km
Gehzeit 40 min
Aufstieg 160 m
Ledro, Garda Trentino
Strecke 3,2 km
Gehzeit 1 h 00 min
Aufstieg 74 m