Logo Garda
Laghi di Lamar

Die Lamar-Seen sind ein Ziel für Naturforscher und Angler.
Die Lamar-Seen, die sich direkt unterhalb des Monte Paganella befinden, waren einst miteinander verbunden, wurden jedoch durch einen Erdrutsch in zwei separate Becken geteilt: den Lago Santo im Süden und den Lago di Lamar im Norden. Letzterer ist ein Spiegel aus klarstem Wasser, umgeben von Wald und schillernden Felsen, mit einem breiten, grasbewachsenem Strand an der westlichen Seite. Seine grünen Gewässer sind Reiseziel und Ort der Entspannung. Beide Seen sind der Verkarstung ausgesetzt, wie es beim nahe gelegenen Terlago-See, nur einige Kilometer talabwärts, ebenso der Fall ist.
Die besondere Schönheit und die vielfältige Fischfauna, die diese kleinen Seen inmitten der ausgedehnten Buchenwälder an diesem Hang der Paganella kennzeichnen, machen sie sowohl für Naturforscher als auch für Angler äußerst reizvoll. Das Gebiet um die zwei Seen ist darüber hinaus Ausgangspunkt bezaubernder Wanderwege, die sich bis zum Gipfel der Paganella hinaufschlängeln.

Galerie
Informationen
Laghi di Lamar
Terlago
Karte
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Interessenpunkte entdecken