Logo Garda
Lago di Tenno

Ein türkisfarbenes Juwel inmitten der Natur

Dieser kleine Bergsee ist für seine schillernde Farbe berühmt, die je nach Saison von Türkis bis Smaragdgrün wechselt. Viele nennen ihn auch den „Blauen See“, doch bei den Einwohnern ist er ganz einfach als „Laghet“ bekannt, was mit „kleiner See“ zu übersetzen ist: ein liebevoller Kosename, der die Zuneigung zu diesem Gewässer auf besondere Weise ausdrückt. 

Der Tennosee entstand im 11.Jahrhundert nach einem gewaltigen Erdrutsch, der den Flusslauf des Rio Secco blockierte. Das neu entstandene Becken füllte sich nach und nach mit Wasser, bis ein See entstanden war. Eine Legende besagt, dass der riesige Erdrutsch sich um die Mittagszeit ereignete und ein neben dem Fluss liegendes Dorf unter sich begrub. Die wenigen Überlebenden gründeten eine neue Ansiedlung auf der gegenüberliegenden Talseite, die sie „Pranzo“ (ital. Mittagessen) nannten, zum Gedenken an den Zeitpunkt des fatalen Unglücks. 

Heute ist der See zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer ist er der ideale Ort für ein erfrischendes Bad oder ein Picknick am Felsstrand. Während der restlichen Jahreszeiten eignet er sich hervorragend für erholsame Spaziergänge. Wer die Strecke noch ein wenig verlängern möchte, kann einen Abstecher zu der nahegelegenen (ca. 20 Minuten) Ortschaft Canale di Tenno machen, die zu den schönsten Italiens gehört. 

 

Anfahrt: 

• Gebührenpflichtiger Parkplatz im Ortsteil Lago di Tenno, 5 Minuten Fußweg

• Gebührenpflichtiger Parkplatz im Ortsteil Matoni, 5 Minuten Fußweg 

In beiden Fällen führt eine lange Steintreppe zum See. 

• Gebührenfreier Parkplatz in Ville del Monte, anschließend ca. 20 Minuten Fußweg auf Neben- und Schotterstraßen 

Galerie
Informationen
Lago di Tenno
Karte
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Interessenpunkte entdecken