Logo Garda
Top

Cavedine Gravel Experience

Dro & Drena, Valle dei Laghi, Arco
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Mittel
Dauer
4:25
Dauer in Stunden
Strecke
45
Distanz in km
Status
Offen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Eine Gravel-Fahrt durch die Täler Cavedine und Sarca

Arco ist von den umliegenden Ortschaften aus über bequeme Radwege leicht zu erreichen. Von hier aus gewinnt man schnell an Höhe, ist umgeben von Olivenbäumen und Steineichen und befindet sich in der Nähe einiger Felsen, die dieses Gebiet für den Klettersport berühmt gemacht haben. Durch das Dorf Braila geht es weiter nach Drena und dann ins Val di Cavedine, am Fuße des Monte Bondone. Der anspruchsvollste Abschnitt ist der Abstieg ins Valle del Sarca, entlang der Route durch das archäologische Gebiet von Cavedine. Der recht unebene Boden hier auf altem Kopfsteinpflaster macht einige Passagen alles andere als vorhersehbar. Nach diesem Abschnitt wird das Gelände wieder eben und man erreicht den Lago di Cavedine und dann den Talboden.

Weitere Informationen und nützliche Links
Ohne die Hilfe eines Navigationssystems, das es erlaubt, dem vorgegebenen GPX-Track zu folgen, kann es manchmal schwierig sein, die vorgeschlagene Route zu finden.

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444

 

Routen-Daten
Mittel
Streckennummer
Strecke
45,0 km
Dauer
4 h 25 min
Höhenunterschied (+)
901 m
Höhenunterschied (-)
912 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
658 m
Niedrigster Punkt
84 m
Hinweis

Bemerkenswert sind die archäologischen Fundstätten entlang der Strecke, insbesondere die Felszeichnungen von Pianaura und die Carega del Diaol auf dem Hügel über Cavedine.

Sicherheitshinweise
Ohne die Hilfe eines Navigationssystems, das es erlaubt, dem vorgegebenen GPX-Track zu folgen, kann es manchmal schwierig sein, die vorgeschlagene Route zu finden.

Safety Tips

  1. Trage immer deinen Helm.
  2. Plane deine Biketour sorgfältig.
  3. Beachte die Verkehrsschilder, halte an Ampeln an und fahre nicht in Gegenrichtung.
  4. Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  5. Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  6. Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.
  7. Sei sicher, dass deine Fahrradlichter funktionieren.

 

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Arco
Wegbeschreibung

Am Ausgang des Parkplatzes von Caneve halten wir uns links auf der Straße, die wir kurz darauf nach rechts verlassen. Wir folgen der Via del Rì, bis wir die Überführung passieren. Dann halten wir uns links und fahren geradeaus weiter, bis wir zu einem Haus kommen. Wir biegen rechts entlang der Mauern auf einen Feldweg ab. Wir folgen diesem Weg geradeaus, bis wir auf die Straße stoßen, die uns zur Kirche im Zentrum von Bolognano führen wird. Nach der Kirche biegen wir links ab und halten uns weiterhin links, um zwischen den Häusern auf der Via Pasubio und der Via Della Repubblica hindurchzufahren, bis wir zu einem kleinen Platz mit einem Brunnen und einem kleinen Spielplatz kommen. Hier biegen wir rechts ab in die Via Gambor. Wir folgen dieser Straße, umrunden eine alte Kirche und halten uns an der nächsten Abzweigung rechts, dann links und wieder rechts. Dann verlassen wir die Asphaltstraße und biegen links in ein Sträßchen ein, das uns hinunter nach Massone führt. Am Ende des Abstiegs halten wir uns rechts und erreichen die ersten Häuser des Dorfes. Wir biegen sofort rechts in eine schmale Straße ein, die sich zwischen den Häusern in Richtung der Kirche San Martino schlängelt. Nach der Kirche halten wir uns an der Kreuzung rechts und steigen wieder zum Kastanienhain von Pianaura hinauf. Hier folgen wir der Beschilderung nach Braila.

An der ersten Abzweigung fahren wir geradeaus, an der zweiten, die durch ein Kruzifix gekennzeichnet ist, verlassen wir die Hauptstraße und halten uns rechts. Wir erreichen das Dorf Braila, durchqueren es und fahren auf der asphaltierten Straße weiter, die wir am Ortsausgang finden. Nach einigen steilen Haarnadelkurven bergab erreichen wir wieder auf die zuvor verlassene Straße und halten uns rechts. Nach ein paar hundert Metern erreichen wir die Open-Air-Galerie. Hier nehmen wir den Feldweg nach rechts, dem wir bis zum Ende folgen. In der Nähe des Restaurants La Casina erreichen wir wieder den Asphalt. Wir halten uns hier links und fahren dann geradeaus auf der Via dei Vespiai weiter, um schließlich das Val di Cavedine zu überblicken. An der Straße, die zur Malga Campo führt, halten wir uns links und biegen gleich wieder rechts ab, indem wir den Hinweisschildern der MTB-Strecke durch die Weinberge folgen. An einer Kreuzung in der Nähe der Provinzstraße weisen uns die Wegweiser der Route 1720 die richtige Richtung, und wir fahren hinauf in Richtung Masi di Vigo. An der Pizzeria vorbei geht es geradeaus bis zur Kreuzung mit der Via Masi di Sopra. Hier biegen wir links ab und fahren geradeaus bis nach Vigo Cavedine. Auch diesen Ort durchqueren wir auf der Via Capitello und biegen dann rechts in die Via dei Filari ein. Wir fahren weiter geradeaus und biegen in der Nähe des Zentrums von Cavedine nach links auf die Route 1720 ab. Dann überqueren wir die Hauptstraße und fahren in Richtung Piazza Italia, um auf der Via Ospedale und dann auf der Via Diaz weiterzufahren. Nachdem wir die Kirche passiert haben, verlassen wir das Dorf und halten uns links, um über den Dosso di San Lorenzo zu steigen. Kurz nach dem Kapitell biegen wir rechts in den archäologischen Pfad ein. Hier kommen wir in ein Netz von kleinen Straßen mit teilweise sehr unebener Oberfläche. Wir folgen den Wegweisern der Routen 1800 und 753, die sich in diesem Abschnitt mit unserer Route überschneiden, und steigen in Richtung Valle del Sarca ab. Auf der Via San Siro angekommen, halten wir uns links und beginnen die Abfahrt auf Asphalt. An der dritten Rechtskurve biegen wir in eine kleine Straße nach links ein, von der aus wir den Lago di Cavedine sehen können.

Auf der Via Piné angekommen, geht es weiter bergab in die Talsohle und dann weiter in Richtung des Sees. Wir biegen nach rechts ab und passieren den Wasserlauf, den wir gerade umrunden, kurz vor seiner Mündung. Dann biegen wir sofort links ab und nehmen den Radweg, der uns nach Dro führt. Wir durchqueren den Ort und nehmen die Via Cesare Battisti, die uns über den Fluss Sarca führt. Gleich nach der Brücke halten wir uns links und nehmen einen Feldweg, der uns zur römischen Brücke von Ceniga führt. Von hier aus geht es geradeaus auf dem letzten Stück des Radweges zurück zum Ausgangspunkt.

öffentliche Verkehrsmittel

Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Arco, Torbole sul Garda, Nago – sind über verschiedene Buslinien des Stadt- und Regionalverkehrs verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind auch die Ausgangspunkte der Touren zu erreichen.

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

 

Anreise

Autobahn A22, Ausfahrt: Rovereto Sud - Gardasee. Dann SS240 in Richtung Riva del Garda - Arco. 

Finde heraus, wie du Garda Trentino erreichen kannst.

 

Wo Sie parken können

Parken in Caneve (5 Gehminuten vom Stadtzentrum).

Gebührenpflichtiges Parken: Foro Boario, an der Brücke (Via Caproni Maini) und neben dem Postbüro (Via Monache).

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

 

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.

Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Riva del Garda, Ledro
Strecke 14,4 km
Dauer 2 h 45 min
Höhenunterschied (+) 858 m
Höhenunterschied (-) 858 m
Status
Offen
Riva del Garda, Comano, Valle dei Laghi, Arco, Dro & Drena, Torbole sul Garda - Nago, Tenno
Strecke 101,9 km
Dauer 6 h 30 min
Höhenunterschied (+) 1.659 m
Höhenunterschied (-) 1.657 m
Status
Geschlossen
Comano
Strecke 39,6 km
Dauer 3 h 40 min
Höhenunterschied (+) 879 m
Höhenunterschied (-) 874 m
Status
Offen
Torbole sul Garda - Nago, Comano, Arco, Riva del Garda, Tenno
Strecke 45,5 km
Dauer 4 h 25 min
Höhenunterschied (+) 1.008 m
Höhenunterschied (-) 1.011 m
Status
Offen
Valle dei Laghi
Strecke 25,4 km
Dauer 3 h 15 min
Höhenunterschied (+) 584 m
Höhenunterschied (-) 550 m
Status
Offen
Riva del Garda, Comano, Arco, Dro & Drena, Torbole sul Garda - Nago, Valle dei Laghi, Tenno
Strecke 68,8 km
Dauer 6 h 15 min
Höhenunterschied (+) 1.105 m
Höhenunterschied (-) 1.107 m
Status
Offen