Logo Garda
Isola di Sant’Andrea

Für Archäologiefreunde - ein Museum unter freiem Himmel

Unlängst durchgeführte Grabungen haben Funde ans Tageslicht gebracht, die die Geschichte der Insel und deren Bewohnern erzählen. Es wurden Spuren des Mauergürtels gefunden, die den Ort verteidigten und im Innern verschiedene Gebäude aufwiesen, die zwischen dem VI. und VIII. Jahrhundert für ca. 200 Jahre bewohnt waren. Auf dem höchsten Punkt der Insel sind die Ruinen einer Kirche zu sehen, die dem Apostel und Fischer Sant’Andrea gewidmet und nach dem die Insel benanntwurde. Nach ihrem Verschwinden wurde hier ein vierseitiges Kapitell errichtet, das heute teilweise verfallen ist. Auf ungefähr der Hälfte des schönen Fahrrad- und Fußwegeszwischen dem Passo San Giovanni und dem Dorf Loppio wurde eine Verbindung zur Insel geschaffen, die man nur zu Fuß nutzen kann. Über den kurzen Kanal hinweg,der die Insel vom Festland trennt, führt ein bequemer Weg zum Gipfel hinauf und wieder hinunter. Dabei streift er alle interessanten Punkte des Gebiets. Oben genießtman herrliche Ausblicke auf das gesamte Biotop mit seiner üppigen Vegetation und seinen Sümpfen. Alle Funde werden auf Hinweisschildern mit kurzen, aussagekräftigenBeschreibungen veranschaulicht. Über QR-Codes hat man Zugang zu weiteren Informationen zu den Funden.

Gefhürte Besichitigung nur auf Reservierung für Gruppen. Nur auf Italienisch. +39 0464 452800
(Fondazione Museo Civico di Rovereto - www.fondazionemcr.it)
 
Galerie
Informationen
Isola di Sant’Andrea
Loppio
Karte
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Interessenpunkte entdecken