Logo Garda
Top

Valle dei Laghi Trail-Tour

Valle dei Laghi
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Dauer
6:00
Dauer in Stunden
Strecke
43.8
Distanz in km
Status
Offen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Sehr abwechslungsreiche Runde durchs gesamte Valle dei Laghi.

Beschilderung: 1710. Valle dei Laghi Trail - Tour

Nach dem Start in Vezzano gelangt man über Fraveggio und Padergnone hinunter zum Lago di Toblino bis zum gleichnamigen Schloss, das auf einer Felshalbinsel im See thront. Hier beginnt ein steiler Anstieg über eine für den Verkehr gesperrte asphaltierte Nebenstraße hinauf nach Ranzo dem etwas abgelegenen, dafür aber umso aussichtsreicheren Örtchen. Über die spektakulär in den Fels gehauene Straße gelangt man wieder in den Talgrund und fährt nun in nordöstlicher Richtung durch die Orte Lon, Ciago und Covelo bis Monte Terlago, wobei man mehrmals zwischen Straße, Forstwegen und einfachen Trails wechselt. Etwas schwierigere Trails hat man kurz vor dem idyllisch gelegenen Lago di Lamar bzw. kurz vor der Ortschaft Terlago zu bewältigen. Nach dem Lago di Terlago geht es dann entlang des Radweges zurück zum Startpunkt in Vezzano.

Varianten: 1710a. Variante Terlago

Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444

Routen-Daten
Schwer
Streckennummer
1710
Strecke
43,8 km
Dauer
6 h 00 min
Höhenunterschied (+)
1.420 m
Höhenunterschied (-)
1.420 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
937 m
Niedrigster Punkt
423 m
Hinweis

Das Panorama auf der Straße zwischen Ranzo und Lon sollte man sich nicht entgehen lassen. Von hier aus sieht man Teblinosee, mit seiner stimmungsvollen Burg, den Cavedinesee und den Gardasee.

Sicherheitshinweise

ITRS - International Trail Rating System

Das ITRS ist eine objektive Methode zur Bewertung von Trails und Routen aus der Sicht von Bikern, bei der vier Aspekte berücksichtigt werden:

  • Technische Schwierigkeit: erforderliches Fahrkönnen
  • Kondition: Kombinierter Effekt von Länge, Steigungen und Abfahrten
  • Wildnis-Faktor: Erforderliche Planung auf der Grundlage von Handyempfang, Rettungsmöglichkeiten, Wasserversorgung und Wildtieren
  • Exponiertheit: Folgen eines Sturzes

Erfahre mehr über das ITRS-System und schaue dich die Klassifizierung dieser Tour in der Fotogalerie an.

 

Safety Tips

  1. Trage immer deinen Helm.
  2. Plane deine Biketour sorgfältig.
  3. Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  4. Pass die Geschwindigkeit deinen Fähigkeiten an.
  5. Fahr langsam auf Wanderwegen, überhol mit Höflichkeit und Respekt.
  6. Fahr nur auf markierten und offenen Wegen.
  7. Vermeide matschige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen.
  8. Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  9. Fahr nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung.
  10. Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Vezzano
Wegbeschreibung

Abfahrt vom Dorf Vezzano (395 m.ü.d.M.). Nehmen Sie die SP 18, Via Dante, in Richtung Fraveggio. Nach einem leichten Anstieg von ca. 650 m folgt man dem Wegweiser nach links zum Zentrum von Fraveggio (440 m ü.d.M.). An der ersten Abzweigung links nehmen wir eine kleine Abfahrt, die bald in einen Feldweg übergeht, dem wir etwa 1 km folgen, bis wir an die Kreuzung mit einer Brücke zwischen der SS 45bis und der SP 84 kommen, die wir vor uns sehen. Rechts halten, immer noch auf einem unbefestigten Weg, der entlang der SS 45bis für etwa 850 Meter bergab führt. Man unterquert die Hauptstraße und folgt der kleinen Straße über S. Valentino, die jetzt asphaltiert ist und zum Dorf Padergnone (280 m ü.d.M.) führt. Man durchquert das Dorf auf der Via XII Maggio, bis diese sich auf dem kleinen Platz, auf dem sich das Rathaus und die Kirche befinden, mit der Hauptstraße kreuzt. Dann weiter die Via Nazionale nach rechts, man unterquert die SS 45bis, auf die man dann fährt und bis zur Brücke und zum Kreisverkehr in Due Laghi (245 m ü.d.M.) folgt. Von hier aus fährt man etwa 1 km weiter und erreicht Castel Toblino. Gegenüber dem Eingang des Schlosses beginnt eine von Zypressen gesäumte Schotterstraße: der Wanderweg Castel Toblino - Ranzo (SAT 613), der in etwa 3,5 km bergauf zum Dorf Ranzo führt. An der Kreuzung mit dem Hauptort biegt man links auf eine kleine asphaltierte Straße ab, die durch die Wiesen führt, vorbei an einem Steinkreuz und der Kreuzung, die zur kleinen Kirche S. Vigilio führt, und fährt weiter bis zum Dorfzentrum und der Kirche mit ihrem romanischen Glockenturm (743 m ü.d.M.). Die Route folgt der SP 18, die auf der Abfahrt quer über den Berghang führt und einen herrlichen Blick auf das Tal der Seen und den Gardasee bietet. Nach der Durchquerung eines charakteristischen Felstunnels erreicht man das Dorf Lon (544 m ü.d.M.). An den ersten Häusern biegen Sie links in die Via al Monte Gazza ein und gelangen auf den Dorfplatz, von wo aus Sie wieder links abbiegen und der Straße in Richtung Ciago in den Wald folgen. An der Kreuzung mit dem unbefestigten Weg biegt man rechts ab, folgt den Schildern SAT 627 Sentiero di San Vili und fährt in die Ortschaft Ciago (565 m) hinab, durchquert sie auf der Via al Belvedere, der Via di S. Rocco und dann auf der Via ai Segrai, die in einem steilen Weg endet, der zur Ortschaft Covelo (589 m) führt, und folgt wieder den Schildern SAT 627. Man folgt der Via Nino Poòli geradeaus in nördlicher Richtung, vorbei am Fuß der Kirche und erreicht eine Kreuzung. Auf der Via per Ariòl geht es etwas mehr als 1 km bergauf und man erreicht den Maso Ariòl (654 m), wo man wieder auf den Wegweiser SAT 627 stößt. An der Kreuzung im Dorf nimmt man die Straße nach links bergauf und erreicht das Maso Parisoi; man folgt weiter der SAT 627, bis man den oberen Teil des Dorfes Monte Terlago (750 m über dem Meeresspiegel) erreicht. Nach einer kurzen Steigung in Richtung Prada führt der Weg weiter durch eine schöne Wiesenlandschaft. An einer Kreuzung biegt man von der SAT 627 auf die SAT 682 ab und erreicht nach 2 km den höchsten Punkt der Strecke (935 m ü.d.M.). Nach kurzer Zeit erreicht man eine weitere Kreuzung mit einer Schotterstraße, die nach Verlassen der SAT 682 etwa 650 m steil in Richtung Lamar-See abfällt, bis man auf eine weitere Schotterstraße stößt, die mit einer weniger anspruchsvollen Abfahrt den Lamar-See (714 m ü.d.M.) erreicht. Man umgeht den See von Norden her mit einer steilen Piste, wiederum SAT 627 folgend. An der Kreuzung am Ende der Rampe (775 m ü.d.M.) verlässt man die SAT 627 und folgt dem auf- und absteigenden Feldweg, der den gesamten Faeda-Wald durchquert und nach ca. 3 km den Campingplatz Laghi di Lamar (730 m ü.d.M.) erreicht. Bei der SAT-Markierung 615 geht es bergab, bis man die Forststraße überquert, die zum Dorf Terlago führt. Dieser folgt man bergab bis zum Ortseingang (455 m ü.d.M.), dann links auf der Via per Val Manega bis zur Kreuzung mit der Asphaltstraße Via Fratelli Negriolli, die zur Nordseite des Terlago-Sees führt. Die asphaltierte Straße endet an einer Weggabelung. Halten Sie sich rechts, und einige Meter weiter führt wieder rechts ein Weg hinunter zum Seeufer. Nun biegt man rechts ab und folgt der kleinen Straße entlang des Sees am Westufer bis zur Kreuzung mit der Via al Lago. Auf der anderen Seite der Straße beginnt der Rad- und Fußgängerweg, der am südlichen Teil des Sees entlangführt, bis er sich in der Nähe der kleinen Kirche von S. Pantaleone mit der SP 18 kreuzt. Nach der Überquerung der Straße, fährt man auf dem Rad- und Fußgängerweg weiter, der nach 5,6 km ohne weitere Umwege in das Dorf Vezzano führt, von dem aus wir gestartet sind.

 

- Es ist möglich, diese Strecke auf 29 km Länge und 797 m Höhenunterschied zu verkürzen, indem man die SP18 dir, die Fraveggio mit Lon verbindet, benutzt. 650 m nach dem Start biegt man nicht ins Zentrum von Fraveggio ab, sondern fährt auf der Hauptstraße weiter, die in weiten Kurven auf 1,5 km bis zum Dorf Lon ansteigt, wo man wieder auf die bereits beschriebene Route stößt.

 - Ein weiterer Vorschlag zur Verkürzung der Strecke ist der Abzweig am Maso Ariòl. Der Hauptstraße im Dorf folgend, um die SP18 zu erreichen, die zum Monte Terlago führt, und biegt man in Vallene in Richtung des Campingplatzes Laghi di Lamar ab. Umleitungen von 2,1 km. Mit diesen Umleitungen beträgt die Länge der Strecke 32 km und 866 m Höhenunterschied.

 - Wenn wir beide Abkürzungen nutzen, misst die Route eine Länge von 20 Kilometern und einen Höhenunterschied von 471 Metern.

öffentliche Verkehrsmittel
Pietramurata, Sarche, die Seen von Toblino und Santa Massenza (Bushaltestelle Due Laghi) und Vezzano sind über den Regionalverkehr durch die Buslinie 205 (Riva del Garda – Sarche - Trento) mit den anderen Orten im Garda Trentino verbunden.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

 

Anreise
Wo Sie parken können
Parken in Via Roma in Vezzano oder in Via Stoppani neben dem Theater.

 

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.

Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Blick auf den Gardasee vom Monte Gazza | © Archivio Garda Trentino (ph. Uli Stanciu), Garda Trentino
Schwer
Valle dei Laghi
Monte Gazza - Tour
Strecke 47,4 km
Dauer 7 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.950 m
Höhenunterschied (-) 1.950 m
Status
Offen
I Prai da Gom | © M. Giacomello, Garda Trentino
Schwer
Arco, Dro & Drena, Riva del Garda, Tenno
Ronda Piccola (All Mountain)
Strecke 44,8 km
Dauer 7 h 55 min
Höhenunterschied (+) 1.640 m
Höhenunterschied (-) 1.640 m
Status
Offen
© APTGARDADOLOMITI_ph_Castagna_BIKEFESTIVAL, Garda Trentino
Leicht
Riva del Garda
Bike Festival Test Trail – Easy
Strecke 8,3 km
Dauer 1 h 05 min
Höhenunterschied (+) 203 m
Höhenunterschied (-) 201 m
Status
Offen
MTB-Aufstieg auf dem Sentiero del Ponale | © Archivio Garda Trentino (ph. Watchsome), North Lake Garda Trentino
Schwer
Ledro, Riva del Garda
Bocca Fortini - Tour
Strecke 35,6 km
Dauer 6 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.530 m
Höhenunterschied (-) 1.530 m
Status
Offen
© Staff Outdoor Garda Trentino VN, Garda Trentino
Schwer
Comano
Val Marcia Trail-Tour
Strecke 15,5 km
Dauer 2 h 25 min
Höhenunterschied (+) 509 m
Höhenunterschied (-) 509 m
Status
Geschlossen
Prati di Guil | © Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
Mittel
Ledro
Variante Leano
Strecke 5,6 km
Dauer 45 min
Höhenunterschied (+) 5 m
Höhenunterschied (-) 741 m
Status
Offen