Logo Garda
Top
Sentiero Frassati - Etappe 1
Tenno, Arco, Riva del Garda
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Mittel
Gehzeit
3:20
Dauer in Stunden
Strecke
6.5
Distanz in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Der Sentiero Frassati in Trentino entwickelt sich in sieben Etappen, von der Wallfahrtskirche Madonna delle Grazie bis zum Wallfahrtsort San Romedio, auf Schotterstraßen, Wegen und Saumpfaden, die für alle Wanderer geeignet sind.

Die erste Etappe erstreckt sich von der Wallfahrtskirche Madonna delle Grazie bis zum Rifugio San Pietro, von dessen Terrasse einer der schönsten Ausblicke auf den Gardasee zu genießen ist. Die erste flache Strecke führt durch das Dorf Varone, wo der Aufstieg Richtung Tenno beginnt. Oberhalb erhebt sich eine Burg aus dem 12. Jahrhundert. Die letzte Strecke führt nach Calvola am Fuße des Monte Calino hinauf und endet an dem Rifugio San Pietro mit seinem Kirchlein.

Der Sentiero Frassati ist dem bergbegeisterten Seligen Pier Giorgio Frassati gewidmet. Ein kleines Kuriosum: Jede Region Italiens hat ihren eigenen Sentiero Frassati.

Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Wander-Service (Berghütte, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Wanderer: alles über Trekking in Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444

Routen-Daten
Mittel
Strecke
6,5 km
Gehzeit
3 h 20 min
Aufstieg
886 m
Abstieg
0 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
967 m
Niedrigster Punkt
81 m
Hinweis

Ein kleiner Abstecher führt nach Frapporta, das malerische Dorf am Fuße der Burg von Tenno, und zur Chiesa di San Lorenzo, deren Fresken zu den ältesten im Trentino zählen.

Sicherheitshinweise

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Santuario della Madonna delle Grazie
Wegbeschreibung

Der Sentiero Frassati ist in seinem gesamten Verlauf mit SAT 401-Schildern gekennzeichnet. Der Startpunkt ist die Wallfahrtskirche Madonna delle Grazie. Via Dante Alighieri einschlagen und auf geteerter Straße weitergehen, zuerst in Richtung Ceole und dann entlang der Via Venezia nach Varone. In der Örtlichkeit Le Foci, auf der anderen Seite der Hauptstraße, ist eine kurze Steintreppe zu sehen. Diese bildet die Einmündung des Sentiero di Gola, der nach Tenno führt. Hinter dem Rathaus in die Via di Revedù einbiegen und an der Kehre der Hauptstraße den Weg nach Calvola einschlagen. Das Dorf durchqueren und wieder auf den Pfad SAT 401 zurückkehren, der in die geteerte Straße dann wieder einmündet. An der Abzweigung rechts halten und dann links in den Schotterweg zur Hütte Rifugio San Pietro einbiegen.

öffentliche Verkehrsmittel
Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken

Anreise
Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino.
Wo Sie parken können
Kostenloses Parken neben der Wallfartskirche Madonna delle Grazie.

Bergtouren verlangen nach spezieller Kleidung und Ausrüstung. Auch auf eher kurzen und einfachen Wanderungen sollten Sie immer alles Notwendige dabei haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben und für den Fall der Fälle, zum Beispiel plötzliche Gewitter oder ein abruptes Formtief vorbereitet zu sein.

Was Sie auf Trekkingtouren in den Bergen auf jeden Fall dabeihaben sollten?

In den Rucksack gehören (für Eintagestouren empfiehlt sich normalerweise ein Rucksack mit 25-30 Liter Stauraum):

  • Trinkflasche (1 l)
  • Proviant (zum Beispiel energiereiche Snacks wie Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Windjacke
  • Fleecepulli
  • T-Shirt und Socken zum Wechseln (am besten in einem Plastikbeutel verpackt)
  • eine lange Hose (diese sollten Sie zumindest im Rucksack dabeihaben)
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Notfall-Pfeife

Notfall-Rufnummer der Bergrettung Soccorso Alpino 112

Zum Weg und zur Jahreszeit passendes Schuhwerk. Viele der Wege sind uneben und holprig. Die Schuhe sollten daher über den Knöchel reichen, um guten Halt zu bieten und vor Zerrungen und Verstauchungen zu schützen.

Gerade Grashänge, Felsplatten oder steile Wege können ohne passendes Schuhwerk bei Nässe schnell zu gefährlichen Rutschflächen werden.

Und natürlich nicht zu vergessen...  ... eine Fotokamera, mit der Sie Ihre Tour auf Bildern verewigen. So können Sie das einmalige Panorama, das Sie in jedem Winkel des Garda Trentino genießen können, auch als Souvenir mit nach Hause nehmen. Wenn Sie Ihre Erinnerungen mit uns teilen möchten: Hashtag #GardaTrentino.

Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Tenno, Arco, Dro & Drena
Strecke 20,3 km
Gehzeit 7 h 55 min
Höhendifferenz 1.240 m
Tenno, Comano, Arco
Strecke 23,3 km
Gehzeit 8 h 40 min
Höhendifferenz 766 m
Status
Geschlossen
Dro & Drena, Arco
Strecke 16,3 km
Gehzeit 7 h 50 min
Höhendifferenz 1.908 m
Riva del Garda, Ledro
Strecke 13,7 km
Gehzeit 7 h 00 min
Höhendifferenz 1.706 m
Torbole sul Garda - Nago
Strecke 7,6 km
Gehzeit 2 h 50 min
Höhendifferenz 630 m
Ledro
Strecke 11,2 km
Gehzeit 5 h 00 min
Höhendifferenz 756 m