Logo Garda
Logo Garda
Sicherheit
Water Sport ohne Gefahr

Sicherheitshinweise

Wenn nicht am Lago, wo dann?
  1. Erkundige dich über die Wind-, Wasser- und Wetterbedingungen. Der Wind kann in kurzer Zeit drehen, die Dünung kann zunehmen und es kann zu regnen anfangen, sogar mit Gewittern. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man auch in rauem Wasser schwimmen kann.

  2. Erkundige dich über die geltenden Regelungen vor Ort. Lasse dich im Zweifelsfall von spezialisierten Führern und Einheimischen beraten.

  3. Wenn du allein unterwegs bist, teile deine geplante Route und Abfahrtszeit jemandem mit.

  4. Verwende nur an deine Fähigkeiten gemessene Boote und Ausrüstungen und trage immer eine CE-geprüfte Schwimmweste.

  5. Halte den Sicherheitsabstand zu öffentlichen Verkehrsmitteln ein, beachte Ausweichregeln und kreuze nicht die Kurse von Motorbooten, um Unfälle und Strafen zu vermeiden.

  6. Surfe und segele nicht innerhalb oder in der Nähe von Häfen und Badestränden.

  7. Wähle beim Schwimmen Badestrände aus, meide Häfen, Motorbootabfahrten und Flüsse und bleibe nicht weiter als 100 m vom Ufer entfernt.

  8. Befestige beim Stand-Up-Paddling immer deine Leash, verlasse niemals dein Board und halte einen Abstand von 500 m zum Ufer und zu Klippen, von denen Felsen abbrechen könnten.

Du fühlst dich nicht sicher? Dann verlasse dich auf unsere Experten!