Logo Garda
Top

Monte Corno Trail-Tour

Torbole sul Garda - Nago, Arco, Umgebung
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Dauer
3:35
Dauer in Stunden
Strecke
20.2
Distanz in km
Status
Offen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Steile Anstiege und Abfahrten, eine Runde für ambitionierte FahrerInnen.

Beschilderung: 763. Monte Corno Trail - Tour

Von Arco startet man nach Bolognano, durchquert den Ort und gelangt nach den letzten Häusern des Ortes auf ein geschotterte Forststraße. Anfangs noch entlang von Kastanienhainen, später durch Wälder radelt man in gleichbleibender Steigung und mehreren Kehren knapp 1000 Höhenmeter am Stück hinauf. Unbedingt einplanen sollte man einen kurzen Stopp nach 7,2 km, wo man in einer Kehre nur ein paar Meter durch den Wald gehen muss, und dann an der Geländekante von den Stellungen des 1. Weltkriegs aus einen atemberaubenden Blick über den Gardasee genießen kann. Die Abfahrt erfolgt über den legendären Maso Naranch-Trail, der einem technisch einiges abverlangt. Wem die Abfahrt hinunter nach Nago zu schwierig wird, kann den letzten, sehr anspruchsvollen Teil des Trails umfahren. Vorbei am malerischen Kirchlein San Tomè geht’s über Nago hinunter in den Talgrund und entlang von Obstwiesen zurück zum Ausgangspunkt in Arco.

 

 

Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444

 

Routen-Daten
Schwer
Streckennummer
763
Strecke
20,2 km
Dauer
3 h 35 min
Höhenunterschied (+)
980 m
Höhenunterschied (-)
980 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.013 m
Niedrigster Punkt
73 m
Hinweis

Auf dem Monte Corno sind österreichische Schützengraben noch sichtbar.

Sicherheitshinweise

ITRS - International Trail Rating System

Das ITRS ist eine objektive Methode zur Bewertung von Trails und Routen aus der Sicht von Bikern, bei der vier Aspekte berücksichtigt werden:

  • Technische Schwierigkeit: erforderliches Fahrkönnen
  • Kondition: Kombinierter Effekt von Länge, Steigungen und Abfahrten
  • Wildnis-Faktor: Erforderliche Planung auf der Grundlage von Handyempfang, Rettungsmöglichkeiten, Wasserversorgung und Wildtieren
  • Exponiertheit: Folgen eines Sturzes

Erfahre mehr über das ITRS-System und schaue dich die Klassifizierung dieser Tour in der Fotogalerie an.

 

Safety Tips

  1. Trage immer deinen Helm.
  2. Plane deine Biketour sorgfältig.
  3. Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  4. Pass die Geschwindigkeit deinen Fähigkeiten an.
  5. Fahr langsam auf Wanderwegen, überhol mit Höflichkeit und Respekt.
  6. Fahr nur auf markierten und offenen Wegen.
  7. Vermeide matschige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen.
  8. Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  9. Fahr nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung.
  10. Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Caneve (Arco)
Wegbeschreibung

Startpunkt der Route ist der Radweg beim Parkplatz Caneve in Arco. Nimm den Radweg und fahre vom Parkplatz aus auf die Viale Rovereto. Halte dich links und fahre ca. 100 m lang auf der Hauptstraße, dann biege rechts in die erste Straße ab und fahre immer geradeaus bis zu Kirche im Ortszentrum von Bolognano. Fahre rechts an der Kirche vorbei und folge der Beschilderung nach Gazzi. Weiter auf der Hauptstraße beginnt jetzt der Anstieg. Gut 300 Meter nach der Kirche, ungefähr bei einer Linkskurve, folge der Beschilderung und biege nach rechts in die Nebenstraße ab, Via del Cacciatore. Fahre immer geradeaus, zuerst auf Asphalt, nach kurzer Zeit dann auf Schotter.

Folge der Hauptstrecke, die mit einer konstanten Steigung bergan zu den Ruinen der einstigen Alm Malga Fiavei führt. Folge der Straße weiter bergauf. Wie angekündigt, wird der Untergrund jetzt holpriger. Nach einigen Kehren folge den Wegweisern nach rechts Richtung Pannone. Damit hast du den Anstieg hinter dir. Nach einem kurzen, fast ebenen Stück beginnt die Abfahrt. Die Straße ist ziemlich steil, teils zementiert, teils auch etwas holprig und mit ein paar kleinen Stufen.

Die Abfahrt bringt dich geradewegs zum Agritourismus Maso Naranch. Die Wiese vor diesem Bauernhof bietet einen herrlichen Ausblick auf den Gardasee. Bei klarer Sicht müsst du dort unbedingt ein Erinnerungsfoto machen.

Am Ende der Wiese, zum See hin, findest du wieder die Beschilderung des Trails. Im Wald kommen dann einige Weggabelungen, die alle ausgeschildert sind. Wenn du dem kurvigen Trail folgst, kreuzt du mehrmals die enge und steile Asphaltstraße in Richtung Nago: Sei an diesen Stellen bitte besonders vorsichtig. Die Straße ist nicht sonderlich befahren, man kann aber auf andere Fahrzeuge oder Biker treffen. Je nach Zustand des Trails kann die Route auch hier streckenweise etwas tückisch sein. Kurz vor dem Ort San Tomè endet der Trail auf einmal und es bleibt einem nichts anderes übrig, als der steilen Asphaltstraße nach Nago zu folgen.

An der Kreuzung mit der Strada Statale in Richtung Torbole und Arco angekommen, überquere die Straße an der Ampel und halte dich rechts. Fahre durch die Altstadt von Nago, bis du an einem Kreisverkehr wieder auf die Straße stößt, die du vorher überquert hast. Die Routenbeschilderung linker Hand weist dich auf die steil bergab führende kleine Straße, die auch einen Parkplatz überquert. Wenn du nach Arco zurückfahren möchest, folge dieser Straße. Die Route verläuft jetzt ein kurzes Stück auf Zement, dann geht es auf Schotter weiter. Auf diesem ersten Streckenabschnitt ist der Untergrund teils ziemlich holprig. Dann kreuze wieder die Strada Statale und überquere – dabei bitte vorsichtig sein! Nimm die gegenüberliegende befestigte Straße. Von hier an geht es immer bergab, teils auf Zement, teils auf Schotter, bis zu den Feldern von Pratosaiano. Folge an den diversen Weggabelungen der Beschilderung der Route. Fahre dann querfeldein bis nach Arco. Nach der Feuerwehrkaserne kommst du an einen Kreisverkehr, wo du dich links hältst und auf den Radweg gelingst, der wieder zum Startspunkt zurückbringt.

öffentliche Verkehrsmittel
Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Arco, Torbole sul Garda, Nago – sind über verschiedene Buslinien des Stadt- und Regionalverkehrs verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind auch die Ausgangspunkte der Touren zu erreichen.

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

Anreise
Wo Sie parken können
Parken in Caneve (5 Gehminuten vom Stadtzentrum).

Gebührenpflichtiges Parken: Foro Boario, an der Brücke (Via Caproni Maini) und neben dem Postbüro (Via Monache).

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.

Arco
E-Bike Stop Parking Caneve - Arco
Bike Stop
Torbole sul Garda - Nago
E-Bike Stop Parking Coel - Nago
Bike Stop
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Mit dem Rad die Seepromenade entlang | © Archivio APT Garda Trentino (ph. R. Kiaulehn), Garda Trentino
Leicht
Torbole sul Garda - Nago, Arco, Riva del Garda
Monte Brione Family Tour
Strecke 8,5 km
Dauer 50 min
Höhenunterschied (+) 20 m
Höhenunterschied (-) 20 m
Status
Offen
Weg nach Lagel mit der Burg im Hintergrund | © Archivio Garda Trentino (ph. Watchsome), Garda Trentino
Leicht
Arco, Dro & Drena
Laghel Family - Tour
Strecke 10,7 km
Dauer 1 h 25 min
Höhenunterschied (+) 280 m
Höhenunterschied (-) 280 m
Status
Offen
Trail auf der Abfahrt von Malga Grassi | © Archivio Garda Trentino (ph. Tommaso Prugnola), Garda Trentino
Schwer
Tenno, Riva del Garda
Malga Grassi Trail-Tour
Strecke 24,0 km
Dauer 4 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.130 m
Höhenunterschied (-) 1.130 m
Status
Offen
Parco Archeo Natura | © Archivio Garda Trentino (Watchsome), Garda Trentino
Mittel
Comano
Bio Palafitte Bike Tour
Strecke 15,5 km
Dauer 1 h 30 min
Höhenunterschied (+) 330 m
Höhenunterschied (-) 330 m
Status
Offen
Auf 2 Räder mit Kindern den Radweg entlang | © Archivio APT Garda Trentino (ph. G. Baldessari), Garda Trentino
Leicht
Arco, Riva del Garda, Torbole sul Garda - Nago
Kids Tour
Strecke 16,1 km
Dauer 1 h 20 min
Höhenunterschied (+) 69 m
Höhenunterschied (-) 69 m
Status
Offen
Prati di Guil | © Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
Mittel
Ledro
Variante Leano
Strecke 5,6 km
Dauer 45 min
Höhenunterschied (+) 5 m
Höhenunterschied (-) 741 m
Status
Offen