Logo Garda
Top

Malga Grassi Trail-Tour

Tenno, Riva del Garda
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Dauer
4:00
Dauer in Stunden
Strecke
24.2
Distanz in km
Status
Offen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Zur schön gelegenen Alm mit toller Einkehr und anspruchsvoller Abfahrt.

Beschilderung: 734. Malga Grassi Trail - Tour

Die meisten Gardasee-UrlauberInnen kennen und schätzen die Malga Grassi. Kein Wunder, kann man hierher auch mit dem Auto fahren. Allerdings mit zeitlichen Einschränkungen, die für BikerInnen nicht gelten. Die Tour startet in Riva und führt über die Ortschaften Pranzo und Campi hinauf. Man wechselt dabei mehrmals zwischen Nebenstraßen und geschotterten Karrenwegen, kurze Stücke muss man auch auf der Hauptstraße zurücklegen. Nach der Ortschaft Campi hat man die Möglichkeit die Strecke um 7 km abzukürzen (734a. Shortcut Campi). Das sollte man allerdings nur tun, wenn man konditionelle Probleme hat, oder das Wetter einen dazu zwingt. Man verpasst dann nämlich die großartige Einkehr auf der Alm, sowie den ersten Teil der anspruchsvollen Abfahrt. Steil und grobschotterig, sind die Abfahrten hier, nicht umsonst hieß die Strecke die zurück nach Riva führt in früheren Zeiten „Original Adrenalina“.

 

 

Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444.

 

Routen-Daten
Schwer
Streckennummer
734
Strecke
24,2 km
Dauer
4 h 00 min
Höhenunterschied (+)
1.130 m
Höhenunterschied (-)
1.130 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.159 m
Niedrigster Punkt
67 m
Hinweis

Die Abfahrt zwischen Malga Grassi und Parisi folgt dem ersten von den Garda Rangers von Grund auf neu entworfenen und vollständig gebauten Trail. Diese Strecke hält ein maßgeschneidertes Erlebnis für Biker bereit.

 

Sicherheitshinweise

ITRS - International Trail Rating System

Das ITRS ist eine objektive Methode zur Bewertung von Trails und Routen aus der Sicht von Bikern, bei der vier Aspekte berücksichtigt werden:

  • Technische Schwierigkeit: erforderliches Fahrkönnen
  • Kondition: Kombinierter Effekt von Länge, Steigungen und Abfahrten
  • Wildnis-Faktor: Erforderliche Planung auf der Grundlage von Handyempfang, Rettungsmöglichkeiten, Wasserversorgung und Wildtieren
  • Exponiertheit: Folgen eines Sturzes

Erfahre mehr über das ITRS-System und schaue dich die Klassifizierung dieser Tour in der Fotogalerie an.

 

Safety Tips

  1. Trage immer deinen Helm.
  2. Plane deine Biketour sorgfältig.
  3. Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  4. Pass die Geschwindigkeit deinen Fähigkeiten an.
  5. Fahr langsam auf Wanderwegen, überhol mit Höflichkeit und Respekt.
  6. Fahr nur auf markierten und offenen Wegen.
  7. Vermeide matschige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen.
  8. Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  9. Fahr nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung.
  10. Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Riva del Garda
Wegbeschreibung

Die Route beginnt in Riva del Garda, in der Nähe des Kongresszentrums und des Garda Trentino Infobüros.

Wir starten zuerst in Richtung Norden und treffen sofort auf einen Kreisverkehr. Hier halten wir uns links und nehmen den Radweg entlang Via Dante Alighieri. Sobald wir Viale Roma erreichen, biegen wir rechts ab und danach links in Viale Pilati. An der nächsten Kreuzung biegen wir rechts in Viale Giovanni Prati ein und fahren dann geradeaus über Via Ardaro weiter.

Der Aufstieg beginn sanft, aber bald müssen wir mit ganz anderen Steigungen rechnen. Nach der Überquerung des Ortsteils San Giacomo, kurz vor der Kreuzung mit der Staatsstraße treffen wir auf die Hinweisschilder der Route 734 und überqueren die Straße. Wir fahren den steilen Anstieg hinauf, der am Bach Albola entlang führt. Die Steigung erreicht hier 20%. An der ersten Kreuzung, immer noch von Schildern geführt, halten wir uns rechts, wo wir für ein paar Meter atmen können. Wir folgen der schmalen unbefestigten Straße und, nachdem wir in einer Haarnadelkurve die Landstraße zum Tennosee erreichen, halten wir uns links und nehmen die alte unbefestigte Straße. Die steilste Strecke des Aufstiegs ist nun hinter uns, dennoch bleibt Strecke weiterhin anspruchsvoll; Alternativ kann man der normalen Straße nach Pranzo folgen, so wie es oft die Rennradfahrer tun.

Wenn wir noch genügend Kraft haben um auf der unbefestigten Straße zu bleiben, fahren wir wie Ausgeschildert fort, bis wir wieder die asphaltierte Straße treffen, überqueren diese noch einmal und fahren weiter. Wir treffen diese Straße bald nochmal, und folgen ihr ein paar hundert Meter lang bis zur nächsten Kurve bei Deva. Nach der Kurve, folgen wir den Schildern und biegen scharf nach rechts ab, um weiter auf einem Schotterweg aufzusteigen. Wieder finden wir die asphaltierte Straße, die uns nach Pranzo führt. Nachdem wir den Engpass nach der Ampel passiert haben, folgen wir den Schildern, biegen links ab, verlassen die Provinzstraße zum Lago di Tenno und fahren stattdessen weiter durch die berühmten Kastanienwälder dieser Gegend.

Wieder auf der Autostraße fahren wir eine kurze Strecke im Tunnel, um Campi zu erreichen. Von hier aus folgen wir einfach den Schildern, die uns zur Hütte Capanna Grassi führen, einstweiliger Ziel der Route und unumgänglicher Haltepunkt für Einheimische des Garda Trentino. Sonst kann man die Tour abkurzen und nach Riva zurückkehren (734a. Shortcut Campi).

Nach dem Halt überqueren wir den Bach und beginnen die Abfahrt, die eine wunderbare Überraschung bereithält: Den ersten von den Garda Rangers von Grund auf neu entworfenen und vollständig gebauten Trail. Das Ziel? Ein maßgeschneidertes Erlebnis für Biker zu schaffen. Dank einer gleichmäßigen Oberfläche und einer Breite von 1,20 m ist diese Strecke für alle Erfahrungsstufen geeignet. Sie bietet jedoch eine Menge Kurven, um den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen! In der Nähe von Parisi trifft der Trail auf die Betonstraße.

Nach einer letzten Strecke auf Beton fahren wir an der charakteristischen Kirche San Rocco vorbei bis zum Beginn der alten „Pinza“ Straße zu unserer Rechten. Von hier an wird der Bodenbelag wieder zu Erde, stabil und fließend. Wir mindern jedoch die Geschwindigkeit, da trotz der recht breiten Fahrbahn einige der Stufen ziemlich ausgesetzt sind. Wir nehmen uns auch etwas Zeit, um die Aussicht zu genießen; im letzten Teil auf Beton werden die Bremsen nämlich sehr heiß werden. Am Ende des Abstiegs befinden wir uns praktisch schon am Ortseingang von Riva del Garda, unserem Ausgangspunkt.

öffentliche Verkehrsmittel
 

Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Arco, Torbole sul Garda, Nago – sind über verschiedene Buslinien des Stadt- und Regionalverkehrs verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind auch die Ausgangspunkte der Touren zu erreichen.

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

Anreise
Wo Sie parken können
Parken am alten Krankenhaus (Via Rosmini) oder am alten Friedhof (Viale Damiano Chiesa).

Gebührenpflichtiges Parken: Terme Romane (Viale Roma), Vecchia stazione (Largo Medaglie d’Oro), Ex-agraria (Via Lutti), Area ex-Cattoi (Viale Rovereto).

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.

Riva del Garda
E-Bike Stop Info Point Riva del Garda
Bike Stop
Riva del Garda
E-Bike Stop Rifugio Malga Grassi - Riva del Garda
Bike Stop
Riva del Garda
Rifugio Capanna Grassi
Geöffnet
Geschlossen
Schutzhütte
Tenno
Bike Stop Pranzo
Bike Stop
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Abstieg über Preghent | © Archivio Garda Trentino (ph. Tommaso Prugnola), Garda Trentino
Mittel
Ledro
Variante Dos de Preghent - Trail
Strecke 5,2 km
Dauer 45 min
Höhenunterschied (+) 20 m
Höhenunterschied (-) 520 m
Status
Offen
Vogelberingungsstation an der Bocca Caset | © Archivio Garda Trentino (ph. Tommaso Prugnola), Garda Trentino
Mittel
Ledro
Variante Caset Rinalt - Trail
Strecke 8,0 km
Dauer 1 h 00 min
Höhenunterschied (+) 140 m
Höhenunterschied (-) 910 m
Status
Offen
Parco Archeo Natura | © Archivio Garda Trentino (Watchsome), Garda Trentino
Mittel
Comano
Bio Palafitte Bike Tour
Strecke 15,5 km
Dauer 1 h 30 min
Höhenunterschied (+) 330 m
Höhenunterschied (-) 330 m
Status
Offen
© Archivio Garda Trentino (ph. Tommaso Prugnola), North Lake Garda Trentino
Leicht
Ledro
Val Concei - Tour
Strecke 17,0 km
Dauer 2 h 00 min
Höhenunterschied (+) 380 m
Höhenunterschied (-) 380 m
Status
Offen
Richtung Passo dei Gatùm vom Passo Tremalzo | © Archivio Garda Trentino (ph. Giorgio Dubini), Garda Trentino
Schwer
Ledro
Tremalzo Big - Tour
Strecke 45,5 km
Dauer 6 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.720 m
Höhenunterschied (-) 1.720 m
Status
Offen
Castel Restor | © Fototeca Trentino Marketing (ph. D. Lira), North Lake Garda Trentino
Leicht
Comano
Duvredo Shortcut
Strecke 1,1 km
Dauer 04 min
Höhenunterschied (+) 1 m
Höhenunterschied (-) 80 m
Status
Offen