Logo Garda
Covid 19 DEIN SICHERER URLAUB IM GARDA TRENTINO Mehr schließen
Top
Defensionsmauer
Ledro, Garda Trentino
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Mittel
Gehzeit
3:00
Dauer in Stunden
Strecke
7.8
Distanz in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Vom Krieg zum Frieden: die österreichischen Lauf – und Schützengräben des Ersten Weltkrieges bieten heutzutage eine wunderschöne Wanderroute für die Geschichte-Liebhaber, die begeisterten Wanderer und diejenigen die einfach eine tolle Aussicht genießen wollen. Rückkehr auf dem berühmten Ponaleweg, einmal der einzigen Straßenverbindung zwischen dem Ledrotal und Riva del Garda und Kampfzone im Ersten Weltkrieg. Die Felsformationen und die vom mildem Klima des Gardasees beeinflussten Vegetation geben der Landschaft ihre mediterrane Atmosphäre.
Die Defensionsmauer ist ein Befestigungskomplex, das sich oberhalb der Ponalestraße und der Ponalesperre befindet und dessen Ziel die Verteidigung des oberen Gardasees und des Ledrotales war. Im Ersten Weltkrieg war das Ledrotal an der Grenze zwischen der Habsburgischen Monarchie, zu der es gehörte, und dem Italienischen Königreich. Die Zivilbevölkerung wurde vom Talboden evakuiert (die größte Anteil nach Böhmen) während Kaiserjäger, Standschützen und Alpini für die Beherrschung des Ledrotales und der umliegenden Berge kämpften.
Weitere Informationen und nützliche Links

Weitere Informationen über www.vallediledro.com 

Routen-Daten
Mittel
Strecke
7,8 km
Gehzeit
3 h 00 min
Aufstieg
966 m
Abstieg
966 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
462 m
Niedrigster Punkt
89 m
Hinweis
Das Belvedere längs des Ponaleweges ist seit mehr als einem Jahrhundert einer der beliebtesten Aussichtspunkten der Wanderer, die die alte Straße zwischen dem Ledrotal und Riva del Garda zurücklegen. Auf der anderen Seite des Tales ist der wunderschöne Ponalewasserfall zu bewundern.
Sicherheitshinweise

Achtung! Steinschlaggefahr.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Startpunkt
Biacesa
Wegbeschreibung
Von Biacesa geht es auf Via del Dazì hinauf, rechts in Via dei Toiane und dann wieder rechts in Via di Cimara. An der Abzweigung biegt man in den Weg SAT 472 ab, der zur Defensionsmauer (d.h. einer Kriegsbefestigung) führt. Auf dem Weg SAT 405  (Cima Capi) geht es zum Ponaleweg hinunter, auf dem es nach Riva del Garda hinuntergeht und dann wieder nach Biacesa zurück.
öffentliche Verkehrsmittel

Trentino Trasporti

Anreise: Bus 214 Riva del Garda - Biacesa
Rückkehr: Bus 214 Biacesa - Riva del Garda

Weitere Informationen und Zeitplan

Anreise

Von der Brennerautobahn A22 an der Ausfahrt Rovereto Sud – Lago di Garda ausfahren. Der SS240 della Val di Ledro bis Biacesa folgen. Weitere Möglichkeiten

Wo Sie parken können
Parkplatz bei dem Hubschrauberlandeplatz außerhalb des Dorfes.
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Ledro, Garda Trentino
Strecke 6,5 km
Gehzeit 2 h 30 min
Aufstieg 598 m
Ledro, Garda Trentino
Strecke 23,7 km
Gehzeit 8 h 00 min
Aufstieg 1.440 m
Arco, Garda Trentino
Strecke 5,0 km
Gehzeit 2 h 00 min
Aufstieg 167 m
Arco, Riva del Garda, Garda Trentino
Strecke 15,2 km
Gehzeit 5 h 20 min
Aufstieg 200 m
Riva del Garda, Ledro, Garda Trentino
Strecke 13,6 km
Gehzeit 5 h 15 min
Aufstieg 1.375 m