Logo Garda
Top

Rifugio Pernici Trail-Tour

Ledro, Riva del Garda
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Dauer
8:00
Dauer in Stunden
Strecke
41.1
Distanz in km
Status
Geschlossen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Eine der klassischen Touren des Garda Trentino: Ein anspruchsvoller Anstieg für gut Trainierte oder für Biker mit Elektroantrieb und ohne Notwendigkeit, den Akku aufzuladen; auch die „Old-Style-Abfahrt” ist wahrlich nicht ohne.

Beschilderung: 732. Rifugio Pernici Trail-Tour

Die Route 732. ist eine All-Mountain-Strecke der alten Schule. Der Anstieg beinhaltet fast 1700 Höhenmeter mit teils heftigen Steigungen, geht dafür über lange Teile auf Asphalt. Auf dieser fast 40 km langen Strecke wirst du mit wirklich schönen und vor allem vielseitigen Landschaften belohnt, trotzdem ist die Tour nicht jedermanns Sache.

Die Berghütten Nino Pernici und Grassi sind klassische Ausflugsziele für Garda Trentino-Fans. Die hier vorgeschlagene Abfahrt hat es in sich – und ist wirklich Geschmackssache. Der Untergrund ist steinig, sehr locker und ziemlich steil. Wer diese Art von Boden nicht gewohnt ist, wird hier keine Freude haben. Vom Ort Campi an wird der Untergrund stabiler und griffiger. Der letzte Teil ist befestigt und hat ein Gefälle von über 20% – im Gegenzug dafür werden Sie mit einem traumhaften Blick auf Riva und das obere Gardatal belohnt. Auf diesem letzten Abschnitt muss man unbedingt die Geschwindigkeit kontrollieren und beide Bremsen benutzen, besonders im Herbst und wenn es nass ist.

Varianten: 732a. Dos de Preghent Trail

Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444

 

Routen-Daten
Schwer
Streckennummer
732
Strecke
41,1 km
Dauer
8 h 00 min
Höhenunterschied (+)
1.810 m
Höhenunterschied (-)
1.810 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.581 m
Niedrigster Punkt
62 m
Hinweis

Bei der Pernici-Hütte sollten Sie die Kartoffelnpolenta oder Strangolapreti (Spinatgnocchi) unbedingt probieren! 

Sicherheitshinweise

ITRS - International Trail Rating System

Das ITRS ist eine objektive Methode zur Bewertung von Trails und Routen aus der Sicht von Bikern, bei der vier Aspekte berücksichtigt werden:

  • Technische Schwierigkeit: erforderliches Fahrkönnen
  • Kondition: Kombinierter Effekt von Länge, Steigungen und Abfahrten
  • Wildnis-Faktor: Erforderliche Planung auf der Grundlage von Handyempfang, Rettungsmöglichkeiten, Wasserversorgung und Wildtieren
  • Exponiertheit: Folgen eines Sturzes

Erfahre mehr über das ITRS-System und schaue dich die Klassifizierung dieser Tour in der Fotogalerie an.

 

Safety Tips

  1. Trage immer deinen Helm.
  2. Plane deine Biketour sorgfältig.
  3. Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  4. Pass die Geschwindigkeit deinen Fähigkeiten an.
  5. Fahr langsam auf Wanderwegen, überhol mit Höflichkeit und Respekt.
  6. Fahr nur auf markierten und offenen Wegen.
  7. Vermeide matschige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen.
  8. Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  9. Fahr nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung.
  10. Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Riva del Garda
Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt der Route befindet sich am Seeufer von Riva del Garda, gegenüber der Touristeninformation von Garda Trentino. Nimm den Radweg und fahre die Viale della Liberazione entlang in Richtung Zentrum von Riva. Nach dem beeindruckenden Gebäude der Burg La Rocca und der Piazza III Novembre stoße in der Nähe des Hafens auf die Gardesana Occidentale. Von dort aus fahre die Hauptstraße einige Hundert Meter lang gen Süden. Vor dem ersten Tunnel der Gardesana halte dich rechts und strample die steile Porphyr-Auffahrt zum berühmten Ponale-Weg hinauf. Dieser Abschnitt auf unbefestigtem Untergrund bietet atemberaubende Panoramablicke. Es gibt hier keine mit dem Fahrrad befahrbaren Alternativen. Am Ende der Schotterstraße gelangst du zum Einkehrpunkt Ponale Alto Belvedere.

Halte dich an der nächsten Kreuzung rechts und fahre in Richtung Ledrosee. Vor dem Tunnel, biege links, um die Hauptstraße zu vermeiden und auf die andere Seite des Tales zu fahren. Wieder auf die Asphaltstraße nach Pregasina, biege rechts ein und vor der Brücke nehme die Schotterstraße linker Hand. Die Route zum Ledrosee ist ganz leicht zu finden. Fahre durch die Ortschaften Prè und Molina weiter bis zum See. Wenn du dem Straßenverlauf und der  Ausschilderung folgst, rundest den See linker Hand um und gelangst so zum Ort Pieve auf der gegenüberliegenden Seite. Überquere die Strada Statale und radle in die engen Straßen des Ortszentrums, wo die Straße für ein kurzes Stück in einen Radweg übergeht. Dann beginnt  das beschauliche Concei-Tal.

Fahre auf der Hauptstraße  immer weiter geradeaus das Tal hinauf. Du durchquerst die Ortschaften  Locca und Enguiso. Kurz vor dem Ort Lenzumo biegst du rechts ab in die Straße Richtung Bocca di Trat und Rifugio Nino Pernici. Du kannst die Ausschilderung nicht übersehen. So weit, so gut, aber jetzt geht es heftig bergauf. Nach einem langen Stück auf Asphalt wird der Untergrund wieder unbefestigt, je näher du dem Ziel kommst. Am Bergpass angelangt, siehst du zu deiner Rechten das Rifugio Nino Pernici, eine traditionelle Berghütte und auch bei örtlichen Mountainbikern ein beliebtes Ausflugsziel.

Als Alternative, um die Tour abzukürzen, kannst du, statt zum Rifugio weiterzufahren, die 732. Variante Dos de Preghent Tour entlang der geteerten Straße zwischen Lenzumo und Malga Trat einschlagen. Dieser Weg führt zurück nach Locca. Die Rückkehr von Locca nach Riva erfolgt in diesem Fall auf derselben Strecke wie die Anfahrt.

In alternativa, per accorciare il percorso, anziché proseguire verso il Rifugio Pernici possiamo imboccare la variante 732a. Dos de Preghent Trail lungo la strada asfaltata che da Lenzumo porta a Malga Trat e rientrare così a Locca. Se scegliamo questa opzione, il ritorno da Locca verso Riva si svolge sul percorso dell'andata.

Vom Pass Bocca di Trat aus die Abfahrt zu finden, ist nicht schwer. Fahre auf der anderen Seite des Passes die Piste hinab, die teils ein steiler Steinfluss zu sein scheint. An den Wiesen der Alm namens Malga Pranzo fahre rechts in Richtung der nahen Hütte Capanna Grassi – auch diese erfreut sich bei den lokalen Mountainbikern großer Beliebtheit.

Nach dem Halt überqueren wir den Bach und beginnen die Abfahrt, die eine wunderbare Überraschung bereithält: Den ersten von den Garda Rangers von Grund auf neu entworfenen und vollständig gebauten Trail. Das Ziel? Ein maßgeschneidertes Erlebnis für Biker zu schaffen. Dank einer gleichmäßigen Oberfläche und einer Breite von 1,20 m ist diese Strecke für alle Erfahrungsstufen geeignet. Sie bietet jedoch eine Menge Kurven, um den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen! In der Nähe von Parisi trifft der Trail auf die Betonstraße.

Nach dem letzten zementierten Abschnitt fahre an der typischen kleinen Kirche von San Rocco vorbei und weiter bis zum Beginn des Pinza-Wegs. Ab hier wird der Grund wieder unbefestigt, aber stabil und ziemlich griffig. Kontrolliere aber deine Geschwindigkeit, denn trotz der relativ breiten Straße sind einige Passagen heikel. Lasse dich auf diesem letzten Abschnitt, der fast ausschließlich auf befestigtem Untergrund erfolgt, ruhig Zeit und genieße das herrliche Panorama, sonst schmoren dir die Bremsen durch. Am Ende der Abfahrt bist du schon fast wieder am Ausgangspunkt angelangt, dem Ortseingang von Riva del Garda.

öffentliche Verkehrsmittel
Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Arco, Torbole sul Garda, Nago – sind über verschiedene Buslinien des Stadt- und Regionalverkehrs verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind auch die Ausgangspunkte der Touren zu erreichen.

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

Anreise
Wo Sie parken können
Parken am alten Krankenhaus (Via Rosmini) oder am alten Friedhof (Viale Damiano Chiesa).

Gebührenpflichtiges Parken: Terme Romane (Viale Roma), Vecchia stazione (Largo Medaglie d’Oro), Ex-agraria (Via Lutti), Area ex-Cattoi (Viale Rovereto).

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.

Riva del Garda
E-Bike Stop Info Point Riva del Garda
Bike Stop
Riva del Garda
E-Bike Stop Rifugio Malga Grassi - Riva del Garda
Bike Stop
Ledro
Rifugio Pernici
Geöffnet
Geschlossen
Restaurants
Riva del Garda
Rifugio Capanna Grassi
Geöffnet
Geschlossen
Schutzhütte
Ledro
Bike Stop Bivio Pregasina - Ledro
Bike Stop
Ledro
Bike Stop Prè - Ledro
Bike Stop
Ledro
Bike Stop Info Point Pieve - Ledro
Bike Stop
Ledro
Bike Stop Palafitte Molina - Ledro
Bike Stop
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Val di Gresta, Umgebung
Variante Maso Naranch Trail
Strecke 5,7 km
Dauer 30 min
Höhenunterschied (+) 90 m
Höhenunterschied (-) 800 m
Status
Offen
Comano
Monte Guarda - Tour
Strecke 21,4 km
Dauer 3 h 00 min
Höhenunterschied (+) 770 m
Höhenunterschied (-) 770 m
Status
Offen
Arco, Comano, Dro & Drena, Riva del Garda, Tenno
Ronda Extrema
Strecke 88,8 km
Dauer 8 h 00 min
Höhenunterschied (+) 4.199 m
Höhenunterschied (-) 4.162 m
Status
Offen
Comano
Dolomiti Movlina - Tour
Strecke 75,2 km
Dauer 8 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.950 m
Höhenunterschied (-) 1.950 m
Status
Offen
Valle dei Laghi, Dro & Drena
Cavedine Shortcut
Strecke 7,1 km
Dauer 40 min
Höhenunterschied (+) 50 m
Höhenunterschied (-) 50 m
Dro & Drena, Arco
Malga Campo - Tour
Strecke 41,9 km
Dauer 6 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.560 m
Höhenunterschied (-) 1.560 m
Status
Offen