Logo Garda
Covid 19 DEIN SICHERER URLAUB IM GARDA TRENTINO Mehr schließen
Top
758. Malga Campo (Cross Country)
Arco, Dro, Garda Trentino
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Gehzeit
7:10
Dauer in Stunden
Strecke
42.6
Distanz in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Eine Tour, die sich durch den erheblichen Höhenunterschied auszeichnet: der größtenteils asphaltierte Aufstieg führt zur Malga Campo, an den Hängen des Monte Stivo.

 

Malga Campo bietet bei klaren Himmel einen unbeschreiblichen Blick auf die Brenta-Dolomiten.
Diese Tour sieht einen Aufstieg fast vollständig auf Asphalt vor. Zunächst wird die Landschaft des unterem Sarca Tal durchquert, um dann in Richtung Drena und unterem Cavedine Tal zu steigen. Schließlich, vom Wald umgeben, fährt man eine lange Reihe von Haarnadelkurven bis zur Malga Campo. Von hier beginnt eine Forststraße, die auf einer Höhe von etwas über 1500 m über den Kamm führt; an dessen Ende findet man den steilsten Abschnitt. Der Abstieg auf der Forststraße präsentiert manchmal etwas lockeren Boden, jedoch ohne technischen Passagen. Man überqueren die Weiden und erreicht somit die Kastanienwälder von Carobbi, wo man schließlich über die Asphaltstraße von Braila nach Arco zurückkehrt. Durch gute Verwaltung der Batterien ist diese Tour auch für E-Bikes geeignet.
Weitere Informationen und nützliche Links
Routen-Daten
Schwer
Strecke
42,6 km
Gehzeit
7 h 10 min
Aufstieg
1.532 m
Abstieg
1.535 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.534 m
Niedrigster Punkt
86 m
Hinweis
Der Startpunkt der Route ist von Arco aus auf den Radweg entlang des Flusses Sarca leicht zu erreichen;  Die Route ist dann ab Moletta ausgeschildert.
Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER

  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden

HELM IST PFLICHT!

Vorschläge aus den Verhaltenskodizes NORBA und IMBA genommen.

 

 

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Arco - Ortsteil Moletta
Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt der Tour ist in Moletta, einen Ortsteil der vom Zentrum von Arco aus auf dem Radweg, der entlang des Flusses Sarca nach Norden verläuft, leicht zu erreichen ist. Auf der Höhe des Biker-Grills biegen wir rechts ab, verlassen den Radweg, überqueren den Ort und kommen so an die Ampel bei der Hauptstraße. Hier beginnt unsere Route.

Wir bringen uns auf die rechte Seite der Straße und fahren auf den Bürgersteig einige Dutzend Metern weiter nach Norden. An der nächsten Abzweigung, die wir zu unserer Rechten treffen, folgen wir dem ersten Schild der Route 758 rechts in eine ruhige Landstraße. Geführt von den Schildern fahren wir dieser entlang bis wir auf die Straße nach Cavedine treffen. Wir halten uns hier Rechts, und fahren diesmal auf der Provinzstraße bergauf, bis wir die Burg von Drena erreichen. In der Nähe der Burgruine halten wir uns rechts, verlassen die Hauptstraße und fahren weiter auf der Nebenstraße Via al Castello in das Zentrum der Ortschaft. Wir fahren entlang der Via Giovanni Segantini weiter und dann immer geradeaus zwischen den Gewächshäusern, bis wir die Kreuzung in der Nähe des Restaurant La Casina erreichen. Hier halten wir uns links und folgen der Straße nach Luch, wo wir klare Ausschilderungen in Richtung Maso Michelotti und Malga Campo finden. Von hier aus können wir nichts falsch machen: wir biegen rechts ab und folgen der Beschilderung zur Malga Campo, die dieser Tour den Namen gibt, und fahren solange auf dieser Straße bergauf bis wir unser Ziel erreicht haben. Bei klarem Himmel ist ein Stopp am Aussichtspunkt in der Weide ein Muss.

Wir fahren weiter auf einem Forstweg, eine kurze flache Strecke die uns eine Verschnaufpause erlaubt, bevor wir den letzten und härtesten Abschnitt des Aufstiegs bewältigen und über dem Kamm fahren. Sobald wir den höchsten Punkt der Route erreicht haben, in der Nähe der Malga Perini, beginnt nun sofort der Abstieg am Nordhang des Monte Stivo. Noch auf der Forststraße führen uns die Schilder nach Carobbi. Wir bewundern hier die beeindruckenden Kastanien, biegen schließlich rechts ab und fahren weiter in Richtung Braila. Sobald wir den Asphalt wieder erreichen, in der Nähe einer kleinen Kirche, fahren wir nach rechts weiter, vorbei an einem Gebäude und halten uns an der nächsten Kreuzung links in Richtung Arco. (Sollten wir stattdessen das charakteristische Dorf Braila besuchen wollen, halten wir uns am Ende der unbefestigten Straße links und überqueren so das Dorf. Am Ende des Dorfes fahren wir dann geradeaus, kurz auf Schotter und kreuzen so die von dieser Route vorgeschlagene Straße auf der wir links weiterfahren). In beiden Fällen fahren wir am Rand der Ortschaft geradeaus bis nach Pianaura, wo wir uns rechts halten und weiterhin bergab fahren. Nachdem wir die berühmte Kletterwand Policromuro passiert haben, kommen wir nach San Martino und fahren weiter nach rechts zurück zu unserem Ausgangspunkt in Moletta.

öffentliche Verkehrsmittel
Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar.

Anreise
Der Startpunkt der Tour kann über den Radweg erreichen werden. 

Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino

 

Wo Sie parken können
Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in Caneve (5 Gehminuten vom Zentrum entfernt).

Weitere kostenpflichtige Parkplätze: beim Parkplatz Foro Boario, in der Via Caproni Maini (Parkplatz bei der Brücke) und bei der Post (Via Monache).

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einen plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denken Sie auch daran, die Art der Route, auf der Sie fahren, die Orte die Sie durchqueren möchten, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Die Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112

Torbole sul Garda - Nago
Bike Shop
geöffnet
geschlossen
Arco
Bike Shop
geöffnet
geschlossen
Torbole sul Garda - Nago
Bike Shop
geöffnet
geschlossen
Riva del Garda
Bike Shop
geöffnet
geschlossen
Riva del Garda
Bike Shop
geöffnet
geschlossen
Riva del Garda
Bike Tour
geöffnet
geschlossen
Riva del Garda
Mountainbike
geöffnet
geschlossen
Torbole sul Garda - Nago
Mountainbike
geöffnet
geschlossen
Riva del Garda
Sport
geöffnet
geschlossen
Riva del Garda
Mountainbike
geöffnet
geschlossen
Torbole sul Garda - Nago
Mountainbike
geöffnet
geschlossen
Torbole sul Garda - Nago
Mountainbike
Arco
Mountainbike
geöffnet
geschlossen
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Arco, Dro, Riva del Garda, Garda Trentino
Strecke 30,3 km
Gehzeit 3 h 17 min
Aufstieg 250 m
Arco, Garda Trentino
Strecke 30,8 km
Gehzeit 5 h 50 min
Aufstieg 1.057 m
Arco, Garda Trentino
Strecke 9,8 km
Gehzeit 55 min
Aufstieg 90 m
Dro, Garda Trentino
Strecke 8,6 km
Gehzeit 45 min
Aufstieg 124 m
Ledro, Riva del Garda, Garda Trentino
Strecke 21,9 km
Gehzeit 2 h 00 min
Aufstieg 619 m
Riva del Garda, Ledro, Garda Trentino
Strecke 29,0 km
Gehzeit 6 h 55 min
Aufstieg 1.147 m