BOOKING
blog
WETTER
Webcam
social wall

Verborgene Schätze - Route Von der Geschichte zur Natur

Eine Reise durch die Geschichte und die Natur, bei der man einige in der alten und modernen lokalen Tradition verwurzelte Orte zu sehen bekommt, mit Start bei der antiken Burg von Drena. Ein überraschender Besuch der Open-Air-Galerie "Drena 3000" führt uns in die Bergwelt rund um Drena ein, wo wir zuerst den berühmten Kastanienwald  und schließlich die hochliegenden Wiesen von Malga Campo erreichen.

Start: Parkplatz gegenüber der Burg, Drena
Ende: Malga Campo, Drena
Länge: 5 km. (1 km. zu Fuß)
Dauer: 2 St. (halber Tag zu Fuß)
Schwierigkeit: einfach (zu Fuß mittel, aber lange)
Höhenunterschied: 1000 Meter
Anmerkungen: Nur teilweise mit Rollstuhl zugänglich. Angesichts der beträchtlichen Länge mit dem Auto oder Mountainbike empfohlen. Die Open-Air-Galerie ist nur zu Fuß betretbar.

1. Die Burg von Drena

“Castel” Drena, ursprünglich ein befestigteer Außenposten der Familie von Seyano entlang der alten Römerstraße, wurde bereits 1175 Eigentum der Grafen von Arco. Für viele Jahren blieben die Burg und dessen Land jedoch zwischen den beiden Familien bestritten, also zwischen der bischöflichen und der kaiserlichen Macht. Ab 1399 wird die Militärgarnison (die eine kleine Anzahl von Soldaten unter dem Kommando eines Kapitäns beherbergte) fortschreitend erweitert, und erreicht im siebzehnten Jahrhundert die jetzigen Form: eine dreieckige Mauer die die Spitze eines Hügels von 4200 Quadratmeter einschließt, und einen mit Zinnen versehener Turm aus Quadersteinen, über 27 Meter hoch. Im Jahr 1703 wurde die Burg durch den Französischen General Vendôme Impulse bombardiert, was zu einen langsamen Niedergang führte.
Nach dem Kauf durch die Gemeinde (1981) und der Restaurierung erscheint Castel Drena jetzt in seiner "wesentlichen Pracht", perfekt in die Umgebung verwurzelt: ihre Form prägt die Landschaft der Stadt in untrennbarer Weise. Die mittelalterliche Burg wird jetzt als Museum und als faszinierende Bühne für temporäre Ausstellungen und künstlerische Veranstaltungen genutzt.

Öffnungszeiten: www.gardatrentino.it/de/schloss-drena/

Zur nächsten Etappe: von der Burg aus fahren wir etwas weiter und biegen rechts ab. In der Ortschaft richten wir uns nach der Ausschilderung zu Braila. Etwa zehn Minuten nachdem wir Drena verlassen haben erreichen wir die Open Air Gallery und dessen Parkplatz.
2. Open Air Gallery

Ein Park mit einzigartigen Charme, in dem Kunstwerke natürliche Landschaft verschönern und umarmen, in kreativer Imitation der Natur und materieller Repräsentation legendärer Werte und Archetypen. Die im Wald verstreuten Felsgravuren und Skulpturen, von lokalen und internationalen Künstlern mit verschiedenen Techniken und Materialien erschaffen, sollte man nicht verpassen. Wir verlassen die Straße und wandern durch die riesigen Felsbrocken um die Freude der Entdeckung wiederzufinden.

Zur nächsten Etappe: wir kehren zum Parkplatz zurück und fahren hinab nach Drena. Am Ortseingang gleich nach den ersten Häusern biegen wir rechts ab und folgen der Beschilderung nach "La Casina".

3. Parkplatz

Wir parken in der Nähe des Kalkofens nicht unweit vom Restaurant La Casina, und folgen der Straße zu Fuß weiter. Auch hier gibt es keine vorgegebene Route, also können wir die Umgebung nach Willen durchstreifen auf der Suche nach den Tafeln des "Cammino dei Ricci"
Ein Kalkofen (“calchera” auf Dialekt) ist ein Brennofen für die Herstellung von Kalk aus Kalkstein. Der traditionelle fassförmige Bau wird teilweise in den Boden gegraben und mit Steinen trocken gemauert. Der Brennvorgang dauert eine Woche, inklusive der Zeit zum Abkühlen: der Ofen musst dabei ständig mit Holz geschürt werden. 
4. "Cammino dei Ricci"

Einer der wichtigsten Kastanienwälder von Trentino, mit mehr als 5000 Bäumen, stellt die Schneise zwischen den Bergen und der Ebene dar. Eine einzigartige Kulisse von biologischer Vielfalt, einem Untergrund reich an Mineralien, wo jedes Jahr im Herbst die berühmten "Maronen" (Kastanien) reifen. Diese kleinen Schätze mit wertvollen organoleptischen Eigenschaften sind ein unvergleichliche Markenzeichen von Drena, so das sie sogar im Wappen eingefügt wurden.Im Kastanienwald können kleine und große Entdecker am interaktiven Spiel "GIOCARICCI" teilnehmen - leider nur auf Italienisch - . Die Broschüre ist auf der Website der Gemeinde von Drena an dieser Adresse zur Verfügung: http://goo.gl/RQW6WS, während die Antworten auf den Schildern in Kastanienwald zu finden sind!

Zur nächsten Etappe: nach dem Besuch kehren wir zum Parkplatz zurück und folgen der Straße zurück zur nächsten Kreuzung, wo wir entlang der asphaltierten Straße in Richtung Malga Campo weiterfahren.

Laden Sie die App herunter um mehr über diese Route zu erfahren...

 
Wir schätzen Ihre Meinung: info@gardatrentino.it

abonnieren Sie unseren

Newsletter
SENDEN
Photo


Mehr >
Video


Mehr >

Ihnen könnte ebenso gefallen ...

BOOKING
  • Keine Buchungskosten
  • Exklusive Angebote
  • Eine 100% sichere Zahlungsplattform
  • Tel. Buchungen +39 0464 554444

Offizielle Website des Garda Trentino S.p.A. - Azienda per il Turismo:

Riva del Garda (TN) Largo Medaglie d'oro, 5

Tel: +39 (0464) 554444 - Fax: +39 (0464) 025442

E-mail: info@gardatrentino.it

PEC: gardatrentino@pec.gardatrentino.it

Torbole sul Garda - Nago (TN) Lungolago Conca d'oro, 25

Arco (TN) Viale delle Palme, 1

Registro Imprese Trento, C.F. e P. IVA 01855030225

Cap. Soc. € 499.000,00 I.V. - REA N. 182762

Share