Logo Garda
Covid 19 DEIN SICHERER URLAUB IM GARDA TRENTINO Mehr schließen
Safety first
Sicheres Klettererlebnis

Sicherheitshinweise für Kletterer

Climbing in peace & love

In Sicherheit klettern – Verantwortung zählt! Bitte beachte folgende Sicherheitshinweise für ein sicheres Klettern in Garda Trentino:

1
1/13
Es muss zu jeder Zeit ein Helm getragen werden, sowohl während des Kletterns als auch vor der Kletterwand, um sich vor Steinschlag zu schützen.
2
2/13
Bevor geklettert wird, müssen die Ausrüstung – Klettergurt, Karabiner, Sicherungsseil und Knoten – sowie die Brems-Mechanismen überprüft werden.
3
3/13
Kinder, die nicht klettern, sind von den Kletterwänden fernzuhalten; in der Nähe der Kletterwände darf nicht gespielt werden..
4
4/13
Kletterer müssen sich immer an allen Sicherungspunkten der Wand sichern! Ein Absturz ist immer möglich – selbst wenn es sich um eine „einfache“ Route handelt.
5
5/13
Ohne Sicherung durch einen Karabiner darf nie geklettert werden.
6
6/13
Beim Abseilen muss der Karabiner-Ring immer geschlossen sein.

 
7
7/13
Man darf sich nur dann direkt an bzw. vor der Wand aufhalten, wenn tatsächlich geklettert oder gesichert wird. Andere Kletterer an der Wand müssen immer im Auge behalten werden. Zudem dürfen sich Kletterer niemals in direkter Falllinie unter anderen Kletterern aufhalten.
8
8/13
Der Zustand der Karabiner muss kontinuierlich überprüft werden. Falls auch nur der geringste Zweifel an der Sicherheit des Karabiners besteht, sollte dieser ersetzen werden.
9
9/13
Beim Bouldern müssen ein Crashpad verwendet und die gängigen Schutz-Techniken angewandt werden. Es ist zudem zu kontrollieren, ob der Boden, für den Fall eines Sturzes, frei von gefährlichen Gegenständen ist. Es sollte nie höher als bis auf vier Meter gebouldert werden.
10
10/13
Ringe und Armbänder sind vor dem Klettern unbedingt abzunehmen, um sich vor Verletzungen zu schützen.
11
11/13
Zur Toprope-Sicherung ausschließlich die oberste Umlenkung verwenden und überprüfen, ob das Seil sicher durch den Ring bzw. Karabiner läuft.
12
12/13
Bei der Seilpartnerschaft ist sicherzustellen, dass der Gewichtsunterschied nicht zu groß ist. Der Vorsteiger sollte maximal um den Faktor 1,3 mehr wiegen als der Sichernde.
13
13/13
Wenn du mit der Kletterausrüstung und den Sicherungsmethoden nicht vertraut bist, lass dich von einem erfahrenen Kletterer begleiten oder wende dich an die Kletterschulen im Garda Trentino.
Du fühlst dich nicht sicher? Dann verlasse dich auf unsere Experten!