Logo Garda
Covid 19 DEIN SICHERER URLAUB IM GARDA TRENTINO Mehr schließen
Top
Wege für kleine Wanderer: DER RATTENFÄNGER UND DIE PFAHLBAUTEN
Comano
Zu den Favoriten hinzufügen
Schwierigkeit
Leicht
Gehzeit
1:30
Dauer in Stunden
Strecke
3.9
Distanz in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Familienwanderung zu den Pfalhbauten von Fiavé. Entlang des Weges findet man Spuren der Figuren aus der Erzählung.
Die Strecke ist mit Wegweisern aus Holz markiert.
Weitere Informationen und nützliche Links
Routen-Daten
Leicht
Strecke
3,9 km
Gehzeit
1 h 30 min
Aufstieg
38 m
Abstieg
38 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
685 m
Niedrigster Punkt
647 m
Sicherheitshinweise
- organisieren Sie die Reiserute

- wählen Sie eine Route aus, die zu Ihrer Vorbereitung past

- wählen Sie eine geeignete Ausrüstung aus

- konsultieren Sie die Wetterkarten bzw. Wettervorhersagen

- Alleine zu wandern und klettern ist gefährlicher

- hinterlassen Sie Ihre Reiseroute und Ihre ungefähre Ruckkehrzeit

- zögern Sie nicht einem Profi zu vertrauten

- Achten Sie auf die Hinweise und Signale die sie auf Ihre Route finden

- Zögern Sie nicht um zu kehren

-  im Falle eines Unfalles: rufen Sie die 112

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Startpunkt
Loc. La Pineta Fiavé
Wegbeschreibung

Der Weg führt über das Doss dei Gustinacci, wo sich Überreste von Steinbauten aus dem 14. Jh. Chr. befinden. Nach einem kurzen Abschnitt durch die Natur verläuft der Weg entlang des Torfmoors, eines nassen Lebensraums mit einer ganz besonderen Vegetation. Hier entstand vor ca. 15.000 Jahren nach der letzten Eiszeit der Lago Carera.  
In der Mittelsteinzeit kamen im Sommer die ersten Jäger an diesen See. In der späten Jungsteinzeit (in der ersten Hälfte des 4. Jahrtausends v. Chr.) wurde die erste Pfahlbautensiedlung gegründet. Es entstanden mehrere Siedlungen, die nach und nach zerstört oder verlassen wurden und von denen heute noch die Holzpfähle, die aus dem kleinen See ragen, zu sehen sind. Die Überreste der Pfahlbauten und anderer Gegenstände sind im Torf - Pflanzenreste, die sich auf dem Grund des Sees abgesetzt haben - erhalten geblieben.
Die Pfahlbauten von Fiavé gehören zu den prähistorischen Pfahlbautensiedlungen im Alpenraum, die als Weltkulturerbe geschützt sind. Alle Funde sind im Museum „Museo delle Palafitte“ im Ortszentrum zu sehen, wo es auch ausführliche Informationen zu den Ausgrabungen und den Siedlungen gibt.

Anreise
.
Wo Sie parken können
Kostenlose Parkplätze in Fiavé (loc. Pineta).
- Wanderschuhe

- Rucksack

Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Ledro
Strecke 3,8 km
Gehzeit 1 h 00 min
Höhendifferenz 106 m
Ledro
Strecke 1,0 km
Gehzeit 30 min
Höhendifferenz 16 m
Tenno
Strecke 1,0 km
Gehzeit 40 min
Höhendifferenz 37 m
Comano
Strecke 2,3 km
Gehzeit 1 h 10 min
Höhendifferenz 24 m
Riva del Garda, Ledro
Strecke 2,5 km
Gehzeit 1 h 00 min
Höhendifferenz 100 m