Logo Garda
Top
Altissimo - Tour
Torbole sul Garda - Nago, Umgebung
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Gehzeit
7:35
Dauer in Stunden
Strecke
45.9
Distanz in km
Status
Offen
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Eine lange und äußerst lohnende MTB Runde hoch über dem Gardasee.

 

Beschilderung: 765. Altissimo - Tour

Von Torbole startet man durchs Zentrum hinauf zum Parco delle Busatte und in weiterer Folge zur asphaltierten Straße Richtung Monte Altissimo. In gleichmäßiger Steigung folgt man der Straße, nach 8,5 km weicht man für ca. 6 km auf einen Forstweg aus. Der tolle Ausblick auf den nördlichen Teil des Gardasees lässt einen die Anstrengung für die vielen Höhenmeter gut verkraften. Vom Ende der Straße geht es noch knappe 100hm über einen breiten Wanderweg zum höchsten Punkt der Tour beim nordöstlichen Joch am Monte Varagna auf 1711 m. Die Abfahrt startet über einen einfachen Trail, bald auf einem Forstweg hinab zur Malga Campei, die zur Stärkung einlädt und weiter über eine steile Forststraße in den wunderschön gelegenen Ort Castione. Abwechselnd über Straßen und Trails erreicht man bald den Radweg und folgt diesen nach Nago und zurück zum Ausgangspunkt nach Torbole.

 

 

Weitere Informationen und nützliche Links

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444

 

Routen-Daten
Schwer
Streckennummer
765
Strecke
45,9 km
Gehzeit
7 h 35 min
Höhenunterschied (+)
1.890 m
Höhenunterschied (-)
1.890 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.712 m
Niedrigster Punkt
66 m
Hinweis

Bist du ein Fat Bike Fan? Diese Tour ist sicher deine Sache!

Sicherheitshinweise

ITRS - International Trail Rating System

Das ITRS ist eine objektive Methode zur Bewertung von Trails und Routen aus der Sicht von Bikern, bei der vier Aspekte berücksichtigt werden:

  • Technische Schwierigkeit: erforderliches Fahrkönnen
  • Kondition: Kombinierter Effekt von Länge, Steigungen und Abfahrten
  • Wildnis-Faktor: Erforderliche Planung auf der Grundlage von Handyempfang, Rettungsmöglichkeiten, Wasserversorgung und Wildtieren
  • Exponiertheit: Folgen eines Sturzes

Erfahre mehr über das ITRS-System und schaue dich die Klassifizierung dieser Tour in der Fotogalerie an.

 

Safety Tips

  1. Trage immer deinen Helm.
  2. Plane deine Biketour sorgfältig.
  3. Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  4. Pass die Geschwindigkeit deinen Fähigkeiten an.
  5. Fahr langsam auf Wanderwegen, überhol mit Höflichkeit und Respekt.
  6. Fahr nur auf markierten und offenen Wegen.
  7. Vermeide matschige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen.
  8. Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  9. Fahr nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung.
  10. Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Startpunkt
Torbole sul Garda
Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt der Route befindet sich an der Piazza Santa Maria al Lago in Torbole. Wir schlagen Via Benaco ein, überqueren die Hauptstraße und biegen in Via alla Fitta ein, die durch das Dorfzentrum führt. Von der Piazza Goethe beginnt die Auffahrt Richtung Busatte entlang der Via Riccardo Pontalti. An der Abzweigung halten wir uns rechts und fahren weiter bergab entlang der Via delle Brae, bis wir zum Busatte Park kommen.

An der Ausfahrt des Parkplatzes sehen wir die Wegweiser der Route 765, die auf die steile Straße hinauf nach Nago hinweisen. Am Ende der befestigten Straße folgen wir der Ausschilderung weiter und nehmen die Straße zum Monte Baldo. Jetzt immer geradeaus, bis wir die Alm Malga Zures und Doss Casina hinter uns gelassen haben.

Wir fahren an der Ortschaft Prati di Nago vorbei und folgen der Straße mit ihren immer steiler werdenden Kehren bis zu einem Parkplatz, wo die befestigte Straße endet. Jetzt geht es – endlich auf unbefestigtem Grund – auf der Forststraße weiter. Nach der nahegelegenen Schranke erreichen wir den Bergsattel des Monte Varagna. Hier befindet sich eine Weggabelung, wo wir den Wegweisern folgen und den etwas weiter unten gelegenen Pfad nach rechts nehmen. Am Fuße des Monte Altissimo fahren wir dann querfeldein über die Weiden in Richtung Val del Parol. Immer die Tore am Ein- und Ausgang der Weiden schließen.

Jetzt beginnt der technisch anspruchsvollste Streckenabschnitt. Er ist nicht sonderlich lang, aber ziemlich holprig und hat einige scharfe Kurven. Wenn wir auf den Schotterweg treffen, der durchs Parol-Tal führt, halten wir uns links und fahren querfeldein über die Weiden bis zum Rifugio Campei. Das ist die einzige bewirtschaftete Raststätte, bevor wir die Ortschaften der Hochebene erreichen. Auf dem Abschnitt nach der Almwirtschaft sollten wir das Gefälle der Straße nicht unterschätzen, dementsprechend unsere Geschwindigkeit kontrollieren und, besonders bei Nässe, gut auf die befestigen Spuren entlang der Fahrbahn achten.

Wenn wir uns auf der unbefestigten Brentegana- Straße befinden, folgen wir dieser bergab bis zu den Viehzuchtbetrieben in der Ortschaft Festa. Ab hier führt die Route auf befestigter Straße in Richtung Brentonico. Kurz vor Ortseingang weist die Beschilderung scharf nach links auf eine enge ansteigende Straße. Wenn wir dieser Straße folgen, kommen wir oberhalb der Fußballplätze des Ortes heraus. Kurz danach biegen wir rechts ab und nehmen den Saumpfad, der zu den Ruinen der alten Burg von Dosso Maggiore führt. Wir halten und links und fahren, jetzt wieder auf Asphalt, bis zur Ortschaft Castione weiter. Wir fahren weiter Richtung Sano und halten uns weiter links, bis wir das Tal erreichen.

Wir fahren querfeldein, bis wir wieder auf den Radweg entlang der Strada Statale stoßen. Wir folgen dem Radweg in Richtung Gardasee und überqueren den San Giovanni-Pass, bis wir schließlich nach Nago kommen. Wir fahren durch das Dorf entlang der Via delle Scuole und der Via Scipio Sighele und kommen dann zu einem Rundkreisverkehr. Hier biegen wir links an und nehmen Via Europa in Richtung Fort, wo die Abfahrt entlang der alten Verbindung zwischen Nago und Torbole beginnt.

öffentliche Verkehrsmittel
 Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Arco, Torbole sul Garda, Nago – sind über verschiedene Buslinien des Stadt- und Regionalverkehrs verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind auch die Ausgangspunkte der Touren zu erreichen.

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

Anreise
Wo Sie parken können
Parken in der Ortschaft Busatte.

Gebührenpflichtiges Parken: Panorama, Via Strada Granda, Lungolago Conca d'Oro.

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.

Torbole sul Garda - Nago
E-Bike Stop Parco Busatte
Bike Stop
Das könnte Sie interessieren
Verwandte Touren entdecken
Riva del Garda, Ledro
Strecke 40,6 km
Gehzeit 8 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.810 m
Höhenunterschied (-) 1.810 m
Status
Offen
Arco, Dro & Drena
Strecke 9,6 km
Gehzeit 1 h 05 min
Höhenunterschied (+) 57 m
Höhenunterschied (-) 58 m
Status
Offen
Ledro
Strecke 43,5 km
Gehzeit 6 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.720 m
Höhenunterschied (-) 1.720 m
Status
Offen
Valle dei Laghi, Dro & Drena, Comano
Strecke 57,2 km
Gehzeit 7 h 40 min
Höhenunterschied (+) 1.420 m
Höhenunterschied (-) 1.420 m
Status
Offen
Ledro
Strecke 17,0 km
Gehzeit 2 h 00 min
Höhenunterschied (+) 380 m
Höhenunterschied (-) 380 m
Status
Offen
Valle dei Laghi
Strecke 44,4 km
Gehzeit 6 h 00 min
Höhenunterschied (+) 1.420 m
Höhenunterschied (-) 1.420 m
Status
Offen